Rhythmen veraesteln und Melodien verschwimmen
    City Of The Sun mit neuester Essenz
    Nur eine Facette des Klangbildes
    Is Bliss oszillieren zwischen epischer Breite und klar strukturierten Songs
    Partout nicht ernst zu nehmen
    Die Black Lips sind konsequente Verfechter des dreckigen Sixties-Garagen-Punk
    Unter Naturschutz
    Wundervolle Songs koennen Halasan Bazar schreiben
    Eine furiose wie chaotisch anmutende Melange
    Nicht jedermanns Sache: Starcrawler

    Tubensenf


    Tubentrackbacks


Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 30.622
    Zum Easy Rider mutieren 12.307
    Piwik 11.256
    Die besten Musikblogs 2011 10.527
    Streugut vom 11.12. 2009 9.359
    Kehraus 8.619
    WM-Song 2010 8.398
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 8.035
    Siemens Smart Chopper 8.022
    Schlammfestival virtuell 8.001
    Galerie Kult 7.902
    Finger weg von meiner Paranoia 7.755
    Ödipus-Motive 7.696
    Paradiesvögel – The Move 7.419
    Radio Rock Revolution 7.401
    Klamauk 7.164
    Song To Die For – Hey Tube-Leser-Aktion 6.691
    Das Beste zum Schluss 6.632
    Du hast das Gefühl, dass dein Gehirn vergewaltigt wird 6.563
    Murks & Funny Animals 6.375

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 69.106
    Wallpaper 58.582
    Galerie Kuenstler 43.737
    Rocklexikon 35.694
    Blog’N’Roll 26.895
    Rare Beatles Fotos 26.427
    50 kreative Musik-Alben 24.961
    Galerie Musiker 21.281
    Impressum/Datenschutz 21.194
    Amazing Rolling Stones 20.955
    Poplexikon 20.021
    Retrospective 19.548


    Popular Tags

    125 ml Alternative Ambient Avantgarde Beat Black Music Classics Dance und Electronic DDR Easy Listening Folk Folkrock Gelenkschmerzen Glam Halleluja Hardcore Hard Rock Harley-Davidson Indie Industrial Instrumental Kult Metal Murks & More Piwik Platt Plattdeutsch Pop Progressive Psychedelic Punk Rausschmeißer Retro Rock Rockabilly Rock´n´Roll Schweinerock Sixties Song des Moments Stonerrock Swamp Rock Tapetenwechsel Trash Underground Weltmusik


    Die letzten 30 Beiträge

  • In bester Tradition
  • Rhythmen verästeln und Melodien verschwimmen
  • Aufgeräumt und strukturiert
  • Nur eine Facette des Klangbildes
  • Etwas Spirituelles
  • Klischeehaft
  • Partout nicht ernst zu nehmen
  • Ein fragiler Paukenschlag
  • Unter Naturschutz
  • Eine furiose wie chaotisch anmutende Melange
  • Putzmunter
  • Intensives Gebräu
  • Eine Band für ein Halleluja
  • Wie die Unterwasserwelt in einem Aquarium
  • Ein wenig versponnen und ätherisch
  • Kinder des Glücks
  • Bombastisch-orchestrales Arrangement
  • Der Weg ist das Ziel
  • Nostalgische Gedanken
  • Stay cool, stay calm
  • An der Schnittstelle zwischen Akustik-Klampfe und E-Gitarre
  • Die amerikanische Seele baumeln lassen
  • Fundstücke
  • Jonglieren
  • Keine Spur scheinheilig
  • Lupenrein
  • Bei der Stange halten
  • Zwangsjacken parat halten
  • Den richtigen Geschmack
  • Und schon hört man genauer hin

  • Das Monats-Archiv

  • Juli 2017 (19)
  • Juni 2017 (21)
  • Mai 2017 (21)
  • April 2017 (18)
  • März 2017 (23)
  • Februar 2017 (20)
  • Januar 2017 (22)
  • Dezember 2016 (18)
  • November 2016 (22)
  • Oktober 2016 (20)
  • September 2016 (22)
  • August 2016 (23)
  • Juli 2016 (21)
  • Juni 2016 (22)
  • Mai 2016 (20)
  • April 2016 (21)
  • März 2016 (21)
  • Februar 2016 (21)
  • Januar 2016 (20)
  • Dezember 2015 (16)
  • November 2015 (21)
  • Oktober 2015 (22)
  • September 2015 (22)
  • August 2015 (21)
  • Juli 2015 (23)
  • Juni 2015 (22)
  • Mai 2015 (18)
  • April 2015 (20)
  • März 2015 (22)
  • Februar 2015 (20)
  • Januar 2015 (22)
  • Dezember 2014 (18)
  • November 2014 (20)
  • Oktober 2014 (22)
  • September 2014 (22)
  • August 2014 (21)
  • Juli 2014 (23)
  • Juni 2014 (20)
  • Mai 2014 (20)
  • April 2014 (20)
  • März 2014 (21)
  • Februar 2014 (20)
  • Januar 2014 (20)
  • Dezember 2013 (16)
  • November 2013 (21)
  • Oktober 2013 (22)
  • September 2013 (21)
  • August 2013 (22)
  • Juli 2013 (23)
  • Juni 2013 (20)
  • Mai 2013 (20)
  • April 2013 (21)
  • März 2013 (20)
  • Februar 2013 (20)
  • Januar 2013 (19)
  • Dezember 2012 (16)
  • November 2012 (22)
  • Oktober 2012 (22)
  • September 2012 (20)
  • August 2012 (23)
  • Juli 2012 (22)
  • Juni 2012 (21)
  • Mai 2012 (21)
  • April 2012 (19)
  • März 2012 (22)
  • Februar 2012 (21)
  • Januar 2012 (23)
  • Dezember 2011 (16)
  • November 2011 (24)
  • Oktober 2011 (20)
  • September 2011 (22)
  • August 2011 (24)
  • Juli 2011 (22)
  • Juni 2011 (22)
  • Mai 2011 (22)
  • April 2011 (20)
  • März 2011 (24)
  • Februar 2011 (22)
  • Januar 2011 (21)
  • Dezember 2010 (19)
  • November 2010 (23)
  • Oktober 2010 (23)
  • September 2010 (22)
  • August 2010 (23)
  • Juli 2010 (23)
  • Juni 2010 (24)
  • Mai 2010 (25)
  • April 2010 (24)
  • März 2010 (26)
  • Februar 2010 (30)
  • Januar 2010 (28)
  • Dezember 2009 (22)
  • November 2009 (44)
  • Oktober 2009 (37)
  • September 2009 (30)
  • August 2009 (26)
  • Juli 2009 (23)
  • Juni 2009 (22)
  • Mai 2009 (20)
  • April 2009 (20)
  • März 2009 (23)
  • Februar 2009 (22)
  • Januar 2009 (23)
  • Dezember 2008 (27)
  • November 2008 (20)
  • Oktober 2008 (21)
  • September 2008 (20)
  • August 2008 (19)
  • Juli 2008 (23)
  • Juni 2008 (24)
  • Mai 2008 (20)
  • April 2008 (22)
  • März 2008 (17)
  • Februar 2008 (21)
  • Januar 2008 (22)
  • Dezember 2007 (17)
  • November 2007 (25)
  • Oktober 2007 (23)
  • September 2007 (22)
  • August 2007 (23)
  • Juli 2007 (24)
  • Juni 2007 (22)
  • Mai 2007 (22)
  • April 2007 (17)
  • März 2007 (18)
  • Februar 2007 (16)
  • Januar 2007 (16)
  • Dezember 2006 (22)

    Im Focus

    In bester Tradition
    | 33 mal gelesen

    Zweifelsohne ziehen GospelbeacH ihre Hauptinspiration aus dem Sound der Sixties und Seventies. Die Band aus Los Angeles steht auf die Späthippies von Buffalo Springfield, The Byrds, The Band sowie Tom Petty And The Heartbreakers und sind selbst eine All-Star-Band - hervorgegangen aus verschiedenen Bands, die in eine ähnlich gleiche ...

    [mehr...]
    Aufgeräumt und strukturiert
    | 64 mal gelesen

    Mit dem Sound von "We're Going Down" entfernen sich Two Step Flow ein wenig weg von Rage Against The Machine, Rush, Korn, System Of A Down und Red Hot Chili Peppers, die das Duo als Einflussgeber angibt, schlägt eher in eine etwas pathetische Heavy-Rock-Kerbe mit brasilianischen Funk-Anleihen. In ihren ...

    [mehr...]
    Etwas Spirituelles
    | 91 mal gelesen

    5 Billion In Diamonds aus Los Angeles mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum - Stimmungsvoll. Besinnlich. Schummrig. Von schwebend über verschwurbelt bis psychedelisch. Melodische Akustikgitarren umwölkt von analogen Keyboards, schimmernden Synthesizer-Einflüssen und einem minimalistischen Drum-Groove. Schön, anachronistisch und retro. Die Musiker aus Bands wie Soundtrack Of Our Lives, Spiritualized, The Undertones, ...

    [mehr...]
    Klischeehaft
    | 99 mal gelesen

    Die Band Blind Matty legt mit ihrer ersten EP "Gringo"" einige Gleise zurück ins weite Land der Roots-Musik. Damit hat Namensgeber Matty eine gemeinsame Tonlage mit seiner Band gefunden. Blues eben. Diese musikalische Sozialisation, gepaart mit der Hörerfahrung der rohen Rock'n'Roll der 1950er Jahre, ergeben einen einzigartigen Mix aus ...

    [mehr...]
    Ein fragiler Paukenschlag
    | 97 mal gelesen

    Emma Jerk Witmer, die sich gobbinjr nennt, aus Brooklyn zelebriert ihren Dream-Pop mit Orgelklängen und zurückhaltend gezupften Slide-Gitarren. Es tun sich Hallräume und Klanglandschaften auf. Die aktuelle EP "Vom Night" ist zudem von Synth-Pop durchdrungen. Da trifft Melancholie auf Eleganz – und trotzdem wird nie der Pop-Appeal vergessen. Die ...

    [mehr...]

    Horchposten

    Putzmunter
    | 154 mal gelesen

    So viel steht fest: Wenn das hier Progrock ist, wie schon mal über Dream Machine kolportiert wird, dann ist es eine ganz neue Form – frei von verschwurbelter Mythenkrämerei. Wirklich neu ist das alles natürlich nicht: staatstragende Orgel-Themen, mächtige Gitarren-Riffs, dramatische Sound-Struktur. Aber die Freude ist groß, denn das alles klang schon lange nicht mehr so putzmunter. Starke Stücke zuhauf sind den vier Texanern eingefallen, darunter auch ein paar Exkurse …

    [mehr...]

    Intensives Gebräu
    | 156 mal gelesen

    Blues ist nicht zu lernen. Entweder man habe ihn oder nicht. Tatsache aber ist, dass nach seiner Entstehung immer wieder Bands auftauchen, denen diese Musik in die Wiege gelegt worden ist.
    Wie The Black Box und die kommen noch dazu nicht aus den Staaten, sondern aus Helsinki in Finnland.

    Schon das Debüt-Video „Keep Moving On“ überrascht, kerniger Blues ist das, und zwar in bester amerikanscher Tradition wie aus den Sümpfen des Mississippi …

    [mehr...]

    Eine Band für ein Halleluja
    | 131 mal gelesen

    Eine Band für ein Halleluja: Die Junk Boys. Und die wollen irgendwie authentisch sein. Echt, originell und wahrhaftig. Das ist auch bei der amerikanischen Band nicht anders. Doch im Gegensatz zu ganzen Heerscharen von Musikern, die sich ihre Schweißperlen aus dem Kostümverleih geborgt haben, arbeiten die Junk Boys wirklich hart an einer Sache, die mit Rock’n’Roll nur ungefähr beschrieben ist. Musikalische Filter sind nicht ihr Ding. Lieber lässt die Band …

    [mehr...]

    Wie die Unterwasserwelt in einem Aquarium
    | 151 mal gelesen

    The Howl & The Hum könnte man als furiose Grenzgänger zwischen Elektronik und Indie einstufen. Die Debüt-Single „Godmanchester Chinese Bridge“ zeigt es. Dabei versteht es die vierköpfige Band aus dem britischen York, ihre Einflüsse elegant zu verweben, sanft und kein bisschen aggressiv.

    Dabei heraus kommt eine vielschichtige, mythisch-geheimnisvolle Klangstruktur – so klingt bestimmt die Unterwasserwelt in einem Aquarium. Und die Stimme des Sängers ist dabei sehr zerbrechlich, die das eh …

    [mehr...]

    Ein wenig versponnen und ätherisch
    | 147 mal gelesen

    Von 1968er Hippie-Flair durchtränkt ist auch „Death Song“, das sechste Album von The Black Angels, das das aus Austin stammende Quintett veröffentlicht hat. Ein wenig versponnen und ätherisch wie die Musiker sind, passen die Bandmitglieder gut zusammen. Der musikalischen Darbietung tut das im Zweifel nur gut: Der psychedelische Prog-Sound darauf ist vielleicht nicht mehr so versponnen wie zuvor, wenn auch immer noch hübsch verspielt.

    Aber die Black Angels sind noch …

    [mehr...]

    Kinder des Glücks
    | 157 mal gelesen

    Mal ehrlich: Wer hat die Psychedelic-Popper The Charlatans noch auf dem Zettel? Die vier Briten spielen einen irren Sound aus Mod, Garagenpunk, Sixties-Melodien und Psychedelia. Kultig, aber bisher leider nicht sehr erfolgverwöhnt.

    Die Charlatans feierten ihre größten Erfolge in den 1990ern („The Only One I Know“). Und nun das: Im Mai veröffentlichte die Band ihr neues und dreizehntes Album „Different Days“, das wohl die wenigsten der Gruppe zugetraut hätten. Aber: Ihre …

    [mehr...]

    Bombastisch-orchestrales Arrangement
    | 154 mal gelesen

    „Too Sad To Be Young“ ist die erste Single der Band The New Faith. Ihre musikalischen Ursprünge dürften die fünf Briten im Folk-Rock der auslaufenden Siebziger und im Post-Punk der frühen Achtziger haben. Die Stimmung ist geprägt von einer melancholischen Grundhaltung, die sich durch nahezu alle bisher veröffentlichten Tracks zieht. Mesit sind es überzeugende Pop-Epen.

    Die Stärken der Band sind solides Songwriting mit viel Gefühl für die eingängige Melodie. Neben folkigen …

    [mehr...]