Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 18,897
    Zum Easy Rider mutieren 10,203
    Piwik 9,911
    WM-Song 2010 7,578
    Die besten Musikblogs 2011 7,543
    Ödipus-Motive 7,027
    Finger weg von meiner Paranoia 6,999
    Kehraus 6,993
    Siemens Smart Chopper 6,773
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 6,616
    Klamauk 6,545
    Radio Rock Revolution 6,140
    Schlammfestival virtuell 6,076
    Galerie Kult 6,059
    Song To Die For – Hey Tube-Leser-Aktion 6,030
    Paradiesvögel – The Move 5,897
    Du hast das Gefühl, dass dein Gehirn vergewaltigt wird 5,671
    Das Beste zum Schluss 5,540
    Eine ordentliche Portion Tiefgang 5,029
    The Mighty Stef übergießen den Folk irischer Trinklieder mit der Attitüde des Punk 4,825

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 59,575
    Wallpaper 42,894
    Rocklexikon 27,828
    Galerie Kuenstler 27,199
    Blog’N'Roll 20,373
    Hey Tube TV 18,218
    Rare Beatles Fotos 17,080
    Poplexikon 16,234
    50 kreative Musik-Alben 16,060
    Impressum 15,810
    Galerie Musiker 14,851
    Retrospective 14,758


    Tubensenf

    • Jenny: ★THE BEST MMM
    • Iris: Klarer Fall von MMM (MUSIKMUSSMIT)
    • Sebastian: Whitetapes
    • Trauber: Pretty in Noise
    • Olli: http://www.prettyinnoise.de
    • dronegirl: http://www.prettyinnoise.de/
    • lee: pretty in noise
    • Roxy: http://www.prettyinnoise.de
    • omegapikus: :) http://www.prettyinnoise.de/ :)
    • marc: http://noheroics-errorinside.b logspot.de/
    • CombiSoldier: http://www.prettyinnoise.de
    • Michael S.: Mir gefällt Pretty in Noise am besten. Ein gesunder Mix aus Newcomern und...

    Tubentrackbacks

    Archiv

    Im Focus

    Für den Kopf
    | 40 mal gelesen

    Das US-Duo Natural Anthem macht Musik für den Kopf, manchmal zornig, wie nach einer Flasche Whiskey und entlaufener Freundin – mit melancholischen Vaudeville-Sangeskünsten zwischendrin. Die beiden Texaner spielen dabei einen vorwiegend recht ruhigen, manchmal verschachtelten, aber doch auch zugänglichen Indie-Folk mit leichtem 1960er-Blues-Einschlag und dezenten Alternative-Rock-Einflüssen.

    Richtig griffig und …

    [mehr...]

    Hybriden
    | 102 mal gelesen

    Außergewöhnliche Ideen machen einen Großteil des Charmes des ersten Albums von The Wharves aus. Zwar präsentieren sich die Stücke von “At Bay” als Hybriden aus bodenständigem, britischem Folk-Songwriting, Post-Rock und 1990er-Altrock, aber hinter diesem äußeren Eindruck wartet eine Fülle gewitzter und außergewöhnlicher Ideen, die es zu entdecken gilt. …

    [mehr...]

    Verspieltes und fast Naives
    | 132 mal gelesen

    Heaven’s Gateway Drugs sind ein musizierendes Pulverfass, in dem Garage und Rock zum Brodeln gebracht werden und die Songs in psychedelischen Klangfarben schillern, wobei sich zeigt, das die Band aus Fort Wayne im US-Bundesstaat Indiana grundsätzlich und fest im Farbenrausch und der Melodieseligkeit der 1960er Jahre verwurzelt ist …

    [mehr...]

    Rock-Gemetzel
    | 142 mal gelesen

    Archie Bronson Outfit – das sind Sam Windett, Arp Cleveland und Kristian Robinson aka Capitol K – kommen mit dem aktuellen Werk “Wild Crush” wie ein rüpelhafter Keulenschlag daher und versuchen nach wir vor erst gar nicht, so etwas wie Filigranität oder Harmonie aufkommen zu lassen.

    Enervierende Sounds, …

    [mehr...]

    Soundskulpturen
    | 178 mal gelesen

    Beeinflusst von Spiritualized, Chocolate Watchband, My Bloody Valentine und anderen kombiniert die britische Band Dead Rabbits atmosphärische, leicht schläfrige Alternative-Psychedelic-Tracks, auf deren Schönheit immer ein Schatten zu liegen scheint, wobei eine Fülle von Soundskulpturen zusammen gebaut werden.

    Natürlich hat das Quintett aus Southampton das Vorwärts-Rocken nicht verlernt, auf …

    [mehr...]

    Horchposten

    Rolle-Rückwärts
    | 214 mal gelesen

    Irgendwie hat man das schon mal gehört, was Powersolo aus ihren Instrumenten und ihren Kehlen holen. Die beiden Musiker aus Aarhus verpacken ihre Musik in Rock’n'Roll-Klänge und einem neuen Album.

    “The Real Sound” nennen die Dänen diese musikalische Rolle-Rückwärts in die 1950er Jahre. Der besondere Clou: PowerSolo stülpen ihren Songs auch den klassischen Rock’n'Roll-Sound der 1960- und 1970er Jahre über. So kann man zu Songs wie “Boom Babba Do Ba Dabba”, …

    [mehr...]

    Verschepperter Lärm
    | 247 mal gelesen

    Das desolate Quintett Dilly Dally aus Toronto schob schon mit “Alexander” und” Next Gold” zwei zerschossene Liedchen vor, die nach einem ungesunden Lebenswandel klingen. Das führt zu heroinem Grunge, alternativem Garagen-Rock-Attacken.

    Der scheppernde Sound – generiert aus Gitarre, Schlagzeug, ein klein wenig Elektronik und dem messerscharfen und unberechenbaren Organ von Sängerin Katie Monks findet sich auch auf der neuen Single “Candy Mountain” der Kanadier wieder. Hier zählt nicht die Pose, sondern …

    [mehr...]

    Mitgröl-Elemente
    | 221 mal gelesen

    Echotape breiten mit einem Hang zur Melancholie und viel Pop-Appeal ein dichtes Wurzelwerk aus. Auf ihrem Debütalbum “Collective” befinden sich dynamische Rocksongs, denen es aber nie an harmonischer Leichtigkeit fehlt.

    Die Arrangements mit vielen Mitgröl-Elementen hält das britische Quartett aus Wallop in der Grafschaft Hampshire zwar übersichtlich und doch klingen seine sehr melodiösen Alternative-Songs mit Momenten von den Vaccines, Kings Of Leon, Mumford & Sons oder den Libertines immer eindringlich. …

    [mehr...]

    Ein Essay an die Hand
    | 208 mal gelesen

    Christian Bland & The Revelators veröffentlichen nicht einfach nur ihr drittes Album. Die Rockphilosophen aus Austin in Texas geben den Hörern ein Essay an die Hand, das verdeutlichen soll: Der Rock’n'Roll fing nicht erst mit Elvis an! Und handeln danach.

    Es wird Psychedelic gehuldigt, die Band frönt dem Wechselspiel zwischen Rock’n'Roll und melodischem Songwriting mit der Energie eines lodernden Kometen. Der brennt sich durch die Popgeschichte und saugt dabei den Sound …

    [mehr...]

    Nicht vom Blatt, sondern nach eigenen Regeln
    | 185 mal gelesen

    Neben Rock bezieht sich das schwedische Trio Barbarism mit Wohnsitz in Stockholm auch auf den Folk-Pop der 1960er. Aus dieser Kombination entsteht ein eigener, vorwärtsgewandter Sound. Deutlich wird das etwa bei Songs wie “Backwards Falconeer #2″ oder “Macaulay Culkin On Pizza” mit ihren klingelnden Gitarren, die zwar aus dem Byrds- oder frühen R.E.M.-Songbook stammen könnten – aber eben mit der Betonung auf könnten.

    Schließlich ist da vor allem Nicholas Faraone, der …

    [mehr...]

    Extrem sprunghaft
    | 198 mal gelesen

    Meat Wave heißen sie. Und das Trio kommt krachend um die Ecke. Post-Punk, der endlich mal nicht altbacken und verbittert klingt. Düster mag es das Quartett aber schon. Musikalisch aber bleiben die vom Punk sozialisierten Chicagoer extrem sprunghaft.

    Auf dem kraftvollen selbstbeitelten Debütalbum rückt die Band vom Punksound ab und präsentiert einen gefälligen Querschnitt von schweinerockenden Post-Punk – der Rausschmeisser “Panopticon” – über Rock zu 1960er Liedgut führt. Respekt!

    Meat Wave – …

    [mehr...]

    So wunderschön
    | 206 mal gelesen

    An Mirror Mirror scheiden sich die Geister. Das soll auch so sein. Man mag sie oder man mag sie nicht; man kann sie als cool bezeichnen oder als arrogant, eigenbrötlerisch oder begnadet. Das Risiko, dem Mainstream niemals zu gefallen und – damit einhergehend – vielleicht auf Ruhm und Geld zu pfeifen zu müssen, geht die Band aus Spokane im US-Bundesstaat Washington sie bewusst ein. Sie machen, was sie wollen – Psychedelic, …

    [mehr...]