Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 20,023
    Zum Easy Rider mutieren 10,346
    Piwik 9,955
    Die besten Musikblogs 2011 7,713
    WM-Song 2010 7,595
    Kehraus 7,131
    Ödipus-Motive 7,048
    Finger weg von meiner Paranoia 7,027
    Siemens Smart Chopper 6,852
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 6,700
    Klamauk 6,564
    Radio Rock Revolution 6,175
    Galerie Kult 6,157
    Schlammfestival virtuell 6,115
    Song To Die For – Hey Tube-Leser-Aktion 6,050
    Paradiesvögel – The Move 5,931
    Das Beste zum Schluss 5,868
    Du hast das Gefühl, dass dein Gehirn vergewaltigt wird 5,703
    Eine ordentliche Portion Tiefgang 5,045
    The Mighty Stef übergießen den Folk irischer Trinklieder mit der Attitüde des Punk 4,841

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 60,013
    Wallpaper 43,451
    Rocklexikon 28,201
    Galerie Kuenstler 27,766
    Blog’N'Roll 20,572
    Hey Tube TV 18,391
    Rare Beatles Fotos 17,315
    50 kreative Musik-Alben 16,391
    Poplexikon 16,353
    Impressum 15,982
    Galerie Musiker 15,059
    Retrospective 14,914


    Tubensenf

    • Jenny: ★THE BEST MMM
    • Iris: Klarer Fall von MMM (MUSIKMUSSMIT)
    • Sebastian: Whitetapes
    • Trauber: Pretty in Noise
    • Olli: http://www.prettyinnoise.de
    • dronegirl: http://www.prettyinnoise.de/
    • lee: pretty in noise
    • Roxy: http://www.prettyinnoise.de
    • omegapikus: :) http://www.prettyinnoise.de/ :)
    • marc: http://noheroics-errorinside.b logspot.de/
    • CombiSoldier: http://www.prettyinnoise.de
    • Michael S.: Mir gefällt Pretty in Noise am besten. Ein gesunder Mix aus Newcomern und...

    Tubentrackbacks

    Archiv

    Im Focus

    Ständig klimpert ein Piano
    | 74 mal gelesen

    Das Londener Trio Wulf pendelt mit der Debüt-EP “Liars” zwischen Bombast und Kitsch, Melancholie und Glücksgefühl und bringt die Eingängigkeit des Pop mit der Eleganz der Klassik zusammen. Melancholische Lieder sind zu hören, dazu klimpert ständig ein Piano, Tribal-Beats schallen durch.

    Mit wenig Aufwand erzeugt die Band eine musikalische Szenerie, die mit ihrer Echtheit …

    [mehr...]

    Man scheint viel Zeit zu haben in der Wüste
    | 108 mal gelesen

    Desert- und Garagenrock, irgendwo zwischen den Strokes und The Deathray Davies: Life Leone aus Lucerne Valley haben sich dem schlichten, aber durchschlagskräftigen Rock nach dem Motto “Weniger ist mehr” verschrieben.

    Aber wie klingt denn so etwas? Auf jeden Fall anders, als man vermutet. Sound-Eskapaden gibt es nur selten, dafür jede Menge geraden Rock. Und …

    [mehr...]

    Das ist wild
    | 118 mal gelesen

    Nostalgie der etwas lauteren Art serviert das gemischte Duo Witching Waves aus London. Die neuen Songs von dem Album “Fear Of Falling Down” sind jedenfalls nicht die, die für Begeisterungsstürme sorgen – aber sie fallen auch nicht unangenehm auf, denn neben dem schrottigen Punksound werden immer wieder die Songs mit melodiösen Gitarrenriffs bereichert.

    Aber …

    [mehr...]

    Ein wenig gegen den Strich gebürstet
    | 164 mal gelesen

    Wenn der in der in der heutigen Zeit schwer strapazierte Begriff des Alternative Rock eine Berechtigung hat, dann im Zusammenhang mit dem Trio Tigercub aus dem englischen Seebad Brighton: Zunächst waren Tigercub mit der ein wenig gegen den Strich gebürsteten Single “Blue Blood” aufgefallen – eine intelligente Alternative zu den Grunge-Rockern im Fahrwasser von …

    [mehr...]

    Nichts für schwache Nerven
    | 190 mal gelesen

    Rumble-Bop, Voodoo, Trash, Surf, Blitz verspricht die Band Oh!Gunquit aus London.

    So ist das neue und zweite Album nichts für schwache Nerven: Die Sängerin Tina Swasey schreit sich die Botschaften von “Eat Yuppies & Dance” aus dem Leib, eingebettet in einen Sound, der an eine krachige Version der B52‘s erinnert und sie trällert gemeinsam …

    [mehr...]

    Horchposten

    Eine Brise Melodieseligkeit in die Ohren pusten
    | 225 mal gelesen

    Die fünfköpfige Band Goodnight Lenin pustet uns eine Brise Melodieseligkeit in die Ohren. Träumerisch, majestätisch schön, bittersüß und intim klingen die von West-Coast-Elementen touchierten Americana-Folk-Songs, die immer wieder angebrachten Vergleichen mit Neil Young, Jonathan Wilson, Phosphorescent oder Wilco standhalten.

    Um die Atmosphäre ihrer fragilen Songs noch zu steigern, brauchte die britische Band für Aufnahmen zum Debütalbum “In The Fullness Of Time” ganze zwei Jahre. Es gibt nicht wenige Momente auf …

    [mehr...]

    Knapp neben dem Zeitgeschmack
    | 218 mal gelesen

    Spindrift aus Los Angeles sind Westernhelden und Musiker zugleich. Die vier Kalifornier schießen mit fetten Gitarrenakkorden, zelebrieren mit Country Westernromantik, toben sich im verstaubten John-Wayne-Genre aus oder experimentieren mit dem Movie und gleichnamiger Single “Spindrift: Ghost Of The West”.

    Und in dem Song “Exotic Detonation” klingt der Vierer dann auch noch wie Ennio Morricone. Trotz dieser exzentrischen Klangwelt klingt doch alles wunderbar vertraut. Wie gewohnt liegt die Band trotz …

    [mehr...]

    Zeitlos und irgendwie subtil
    | 223 mal gelesen

    Das aktuelle Album “The Trail” von Miss Kimichi aka Katrin Hahner mit seiner Mischung aus Dark Folk und Alternative klingt um einiges relaxter als ihre beiden älteren Longplayer. Vor allem die Stimme, die ihr bei früheren Arbeiten noch Vergleiche mit der aufgebrachten P. J. Harvey oder auch Cat Power einbrachte, ist nun entspannter und aufgeräumter.

    Zeitlos und irgendwie subtil reihen sich die Klänge auf diesem Werk aneinander, allesamt minimalistisch. Zu …

    [mehr...]

    Aus einer düsteren Moritatenwelt
    | 236 mal gelesen

    The Hanged Man: Dieser Name passt zur Musik der Band um Rebecka Rolfart aus Stockkolm.

    “First Quarter Moon”, das erste Mini-Album, verbindet den rauen Sound der schwedischen Küste mit dem Psychedelic-Synth-Pop vergangener Jahre. Und, es gibt sie, diese schaurig-schönen Stücke wie “The Island”, bei denen es auch dank der Stimme von Rebecka Rolfart knistert, singt sie doch mit verhuschter Stimme zu träumerischen Low-Fi-Pop mit zerbrechlich wirkenden Arrangements. Herausgekommen ist keine …

    [mehr...]

    Mit mystischem Flair
    | 247 mal gelesen

    Entscheidend sind die Songs – und die klingen großartig auf dem sebstbetiteltem Debütalbum von The Dirty Lungs, egal ob ein herausragend sanft-psychedelisches “Space, Man” in Stoner-Manier endend oder ein tosendes Grunge-Gewitter wie “I Suck In Bed”. Als Referenz können die frühen Stone Roses angeführt werden – und die verblichenen Led Zeppelin. Oder was sonst?

    Wie dem auch sei: Die Band aus Birmingham in Alabama führt Psychedelic-Rock vor, paart ihn mit …

    [mehr...]

    Witch Rock
    | 265 mal gelesen

    Burning Palms ist kein reiner Männerverein, denn im Mittelpunkt der Fünfers aus Tucson stehen die beiden Frontfrauen Simone Stopford und Julia Deconcini, die auch für den Gesang verantwortlich sind.

    Das selbstbetitelte und erste Album läuft über mit Songs, die sich in herrliche Schräglage begeben. Blues, Folk, Garagen-Rock, Alternative und wohlgemerkt Egyptian Lo-Fi verbinden sich zu unorthodoxen Songs. Sonnig ist der Sound der Alternative-Rocker aus Arizona nicht, eher staubtrocken und mystisch, …

    [mehr...]

    Selbstbewusstsein und Power
    | 261 mal gelesen

    Zwar ist Frankreich nicht unbedingt das Land, in dem die Fusion von Garage, Pop und Punk erfunden wurde. Doch an Selbstbewusstsein und Power steht die Band Kaviar Special den Originalen wie MC5, Iggy And The Stooges, Dirtbombs und die frühen Stones in nichts nach.

    Mittlerweile hat die Band aus Rennes ihr erstes selbstbetiteltes Album draußen. Eine Mischung die es in sich hat – Punk-Kracher wechseln sich ab mit Mitgröl-Hymnen, Futzfetzen …

    [mehr...]