Ein wilder Trip durch die Welt des Klangs an sich
    Ein schier wahlloses Streifen durch bunte Klanglandschaften mit Rosaire
    Niemand schrammt so elegant am Rande des Kitsches vorbei
    Das ist schon ziemlich spektakulaer, was Future War Bride da kunstvoll arrangiert haben
    Zusammengemopst
    The Love Coffin sind einfach fantastisch
    Nicht ohne Effekthascherei
    Music inspired by Aldi, wie The Goon Sax selber sagen
    Wundersame Parallelwelt
    Ein Musikkosmos, der sich noch in einem langen Entstehungsprozess befindet: The Asteroid No. 4

    Tubensenf


    Tubentrackbacks


Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 34.542
    Zum Easy Rider mutieren 12.729
    Piwik 11.571
    Die besten Musikblogs 2011 10.809
    Streugut vom 11.12. 2009 9.505
    Kehraus 8.867
    Die besten Musikblogs 2015 8.725
    WM-Song 2010 8.533
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 8.380
    Galerie Kult 8.372
    Schlammfestival virtuell 8.362
    Siemens Smart Chopper 8.170
    Finger weg von meiner Paranoia 7.897
    Ödipus-Motive 7.841
    Paradiesvögel – The Move 7.832
    Akustisches Pendant zu einer leicht vergilbten Postkarte 7.780
    Radio Rock Revolution 7.688
    Die Platten 2012 7.307
    Klamauk 7.301
    Murks & Funny Animals 7.294

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 74.865
    Wallpaper 62.094
    Galerie Kuenstler 47.057
    Rocklexikon 37.722
    Blog’N’Roll 30.140
    50 kreative Musik-Alben 26.976
    Impressum/Datenschutz 23.307
    Galerie Musiker 22.735
    Poplexikon 22.047
    Retrospective 21.075
    Vinyl Faces 20.290
    Galerie Hippies 19.123


    Popular Tags

    125 ml Alternative Ambient Avantgarde Beat Black Music Classics Dance und Electronic DDR Easy Listening Folk Folkrock Gelenkschmerzen Glam Halleluja Hardcore Hard Rock Harley-Davidson Indie Industrial Instrumental Kult Metal Murks & More Piwik Platt Plattdeutsch Pop Progressive Psychedelic Punk Rausschmeißer Retro Rock Rockabilly Rock´n´Roll Schweinerock Sixties Song des Moments Stonerrock Swamp Rock Tapetenwechsel Trash Underground Weltmusik


    Die letzten 30 Beiträge

  • Gekonnt den Staub von den Klamotten geklopft
  • Ein wilder Trip durch die Welt des Klangs an sich
  • Pop-Schunkelmusik
  • Niemand schrammt so elegant am Rande des Kitsches vorbei
  • Schräg und vor allem wunderbar unhipp
  • Zusammengemopst
  • Mit beinah heiligem Ernst
  • Bindeglied
  • Nicht ohne Effekthascherei
  • Die einem eine gefühlte Jugend später noch die Tränen in die Augen treiben
  • Wundersame Parallelwelt
  • Weicheier
  • Irrer, abgründiger Ernst
  • Väterlicher Charme
  • Zu spät ist es nie
  • Fast komplett runderneuert
  • Und fertig
  • Wiener Schmäh
  • Ausgelatscht
  • Hier mal eher zarte Klänge
  • Mächtig Rabatz
  • Rumpelbeats-Geblubber
  • Als tauche man in eine Unterwasserwelt voller fluoreszierender Pflanzen ein
  • In einem prunkvollen Spiegelsaal in Seide gewandete Kaleidoscop-Figuren sachte tänzeln sehen
  • Dekadenter Dandy-Charme
  • Sonnendurchflutet
  • Vier Schwestern
  • Mit leichter Hand inszenierte Klangtrips
  • Großkotzig
  • So oder so

  • Das Monats-Archiv

  • August 2018 (13)
  • Juli 2018 (22)
  • Juni 2018 (21)
  • Mai 2018 (20)
  • April 2018 (20)
  • März 2018 (21)
  • Februar 2018 (20)
  • Januar 2018 (22)
  • Dezember 2017 (17)
  • November 2017 (22)
  • Oktober 2017 (20)
  • September 2017 (21)
  • August 2017 (23)
  • Juli 2017 (21)
  • Juni 2017 (21)
  • Mai 2017 (21)
  • April 2017 (18)
  • März 2017 (23)
  • Februar 2017 (20)
  • Januar 2017 (22)
  • Dezember 2016 (18)
  • November 2016 (22)
  • Oktober 2016 (20)
  • September 2016 (22)
  • August 2016 (23)
  • Juli 2016 (21)
  • Juni 2016 (22)
  • Mai 2016 (20)
  • April 2016 (21)
  • März 2016 (21)
  • Februar 2016 (21)
  • Januar 2016 (20)
  • Dezember 2015 (16)
  • November 2015 (21)
  • Oktober 2015 (22)
  • September 2015 (22)
  • August 2015 (21)
  • Juli 2015 (23)
  • Juni 2015 (22)
  • Mai 2015 (18)
  • April 2015 (20)
  • März 2015 (22)
  • Februar 2015 (20)
  • Januar 2015 (22)
  • Dezember 2014 (18)
  • November 2014 (20)
  • Oktober 2014 (22)
  • September 2014 (22)
  • August 2014 (21)
  • Juli 2014 (23)
  • Juni 2014 (20)
  • Mai 2014 (20)
  • April 2014 (20)
  • März 2014 (21)
  • Februar 2014 (20)
  • Januar 2014 (20)
  • Dezember 2013 (16)
  • November 2013 (21)
  • Oktober 2013 (22)
  • September 2013 (21)
  • August 2013 (22)
  • Juli 2013 (23)
  • Juni 2013 (20)
  • Mai 2013 (20)
  • April 2013 (21)
  • März 2013 (20)
  • Februar 2013 (20)
  • Januar 2013 (19)
  • Dezember 2012 (16)
  • November 2012 (22)
  • Oktober 2012 (22)
  • September 2012 (20)
  • August 2012 (23)
  • Juli 2012 (22)
  • Juni 2012 (21)
  • Mai 2012 (21)
  • April 2012 (19)
  • März 2012 (22)
  • Februar 2012 (21)
  • Januar 2012 (23)
  • Dezember 2011 (16)
  • November 2011 (24)
  • Oktober 2011 (20)
  • September 2011 (22)
  • August 2011 (24)
  • Juli 2011 (22)
  • Juni 2011 (22)
  • Mai 2011 (22)
  • April 2011 (20)
  • März 2011 (24)
  • Februar 2011 (22)
  • Januar 2011 (21)
  • Dezember 2010 (19)
  • November 2010 (23)
  • Oktober 2010 (23)
  • September 2010 (22)
  • August 2010 (23)
  • Juli 2010 (23)
  • Juni 2010 (24)
  • Mai 2010 (25)
  • April 2010 (24)
  • März 2010 (26)
  • Februar 2010 (30)
  • Januar 2010 (28)
  • Dezember 2009 (22)
  • November 2009 (44)
  • Oktober 2009 (37)
  • September 2009 (30)
  • August 2009 (26)
  • Juli 2009 (23)
  • Juni 2009 (22)
  • Mai 2009 (20)
  • April 2009 (20)
  • März 2009 (23)
  • Februar 2009 (22)
  • Januar 2009 (23)
  • Dezember 2008 (27)
  • November 2008 (20)
  • Oktober 2008 (21)
  • September 2008 (20)
  • August 2008 (19)
  • Juli 2008 (23)
  • Juni 2008 (24)
  • Mai 2008 (20)
  • April 2008 (22)
  • März 2008 (17)
  • Februar 2008 (21)
  • Januar 2008 (22)
  • Dezember 2007 (17)
  • November 2007 (25)
  • Oktober 2007 (23)
  • September 2007 (22)
  • August 2007 (23)
  • Juli 2007 (24)
  • Juni 2007 (22)
  • Mai 2007 (22)
  • April 2007 (17)
  • März 2007 (18)
  • Februar 2007 (16)
  • Januar 2007 (16)
  • Dezember 2006 (22)

    Im Focus

    Gekonnt den Staub von den Klamotten geklopft
    | 73 mal gelesen

    Da hat die Band Loose Bricks dem Reggae aber mal gekonnt den Staub von den Klamotten geklopft: Aber Partyaffin sind die vier Herren aus dem australischen Bundesstaat Victoria in jedem Fall: Ihre Musik ist ein tanzbarer Mischmasch aus Pop, Reggae, ein wenig Indie-Rock und ein ...

    [mehr...]
    Pop-Schunkelmusik
    | 85 mal gelesen

    Das Quintett The Marlakey aus Bristol hat nicht nur ein, zwei kleinere Hits, sondern eine komplette Riege einfallsreicher, kraftvoller Britrock-Nummern vorgelegt. Auch die neue Single "Something To Die For" ist ein grandioses Lied in der Tradition des Britrock vergangener Jahrzehnte. Mit ihrem Mix aus Indie-Rock, ...

    [mehr...]
    Schräg und vor allem wunderbar unhipp
    | 139 mal gelesen

    Las Cobras verbinden mit ihrem Schaffen den alten Psychedelic-Rock mit der aktuellen Variante, dem Neo-Psych. Das dies eine Herausforderung darstellt, zeigt sich nicht zuletzt darin, dass die Band nur aus den beiden Mitgliedern Sofïa Aguerre und Leandro Rebellato besteht. "Temporal" heißt das erste Album des ...

    [mehr...]
    Mit beinah heiligem Ernst
    | 126 mal gelesen

    Die uruguayische Band mit dem Namen Pablo Arrieta Music aus Maldonado steht in der Tradition brachial polternden Musizierens: immer ein Tick im roten Bereich. Keine Frage, Pablo Arrieta Music machen typischem Folkpunk. Ihr rasanter Folkpunk, der mit seiner rabaukigen Grobabstimmung ist kaum orchestriert, unfein produziert ...

    [mehr...]
    Bindeglied
    | 113 mal gelesen

    Tatsächlich, Tim Burgess gibt es noch! Gewisse Zweifel konnten einem schon mal kommen, denn seit seinem letzten Studioalbum sind stolze sechs Jahre ins Land gegangen. Jetzt ist das neue Album "We're Not Talking" erschienen. Tim Burgess, als Leadsänger der Psychedelic-Popper The Charlatans bekannt geworden, ist in ...

    [mehr...]

    Horchposten

    Die einem eine gefühlte Jugend später noch die Tränen in die Augen treiben
    | 328 mal gelesen

    Als was soll man das künstlerisch und liebevoll aufgemachte und selbstbetitelte Debütalbum von den vier Damen von Goat Girl bezeichnen: Sensation, Wunder, Geschenk, Glücksfall oder alles zusammen? Oder ist es allenfalls obskur?

    Die vier britischen Mädels haben zwar keineswegs diese unwiderstehliche Mischung aus desperatem Psychobilly-Blues, Alternative-Rock, Country und Punk erfunden, aber geben z. B. dem Blues eine eigene Note – so etwas könnte man …

    [mehr...]

    Weicheier
    | 146 mal gelesen

    Wenn sich die Punkrock-Band als Weicheier bezeichnet, dann muss sie irgendwie Humor haben, oder? So geschehen bei den Wimps, die sich vor sechs Jahren in Seattle gründeten. Irgendwo zwischen Garage und Bubblegum ist ihr Punkrock so unschuldig und unzynisch, dass er von Leuten zu kommen scheint, die keinen Führerschein haben, aber irgendwo zwischen Tatendrang, Kater, Champagnerduschen und Tabakresten liegen.

    Nun ist ihr neues Album …

    [mehr...]

    Irrer, abgründiger Ernst
    | 144 mal gelesen

    Die Musik von Nowhereland ist roher, wütender und vulgärer Garagen-Rock, der Prototyp von Punk und Hardrock, dazu kommen Psychedelia, Swamp-Blues, Garage, Rock’n’Roll.

    Auch mit der neuen Single „Cave“ hat das Trio aus San Diego alle Kategorisierungen hinter sich gelassen und seinen eigenen Kosmos geschaffen. Ein Universum, in dem unwiderstehlich rasanter Power-Rock messerscharfe Ecken, Kanten und Widerhaken hat und sich mit jedem Durchgang tiefer …

    [mehr...]

    Väterlicher Charme
    | 283 mal gelesen

    Ein betagter Mann namens Chuck Auerbach plus Band mit seinem ersten Album. Weißhaarig, bebrillt, untersetzt, etwas hüftsteif. Sonst nichts.

    Sonst nichts? Doch. Hängende Schultern, erhobener Kopf, misstrauischer Blick: Auf Fotos entspricht Chuck Auerbach ganz dem Klischee des skeptischen Singer/Songwriters und er ist der Vater von Black Keys‘ Dan Auerbach. Da braucht es keinen Strahlemann, keinen Schönsänger, keine Eskapaden, keine dröhnende Lautstärke. Zu der Musik …

    [mehr...]

    Zu spät ist es nie
    | 132 mal gelesen

    Mit ihrem 2015 erschienen Album „Give In To Whatever“ visierte Emma Acs und ihre Band – alle Grenzen überschreitend – den internationalen Erfolg an. Und dass die Sängerin und Songwriterin Psychedelic und Glam mag, hört man auch auf diesem Werk, das sich gekonnt und souverän zwischen Rock und Pop bewegt und den Gefühlsbogen von Freude bis Trauer spannt.

    Reichlich Unterstützung erhielt die Dänin …

    [mehr...]

    Fast komplett runderneuert
    | 306 mal gelesen

    Eine Mischung aus Chamber-Pop und Dream-Pop, kann das gut gehen? Es kann, wie die vier Musiker von Ezza Rose schon mit dem 2015er Album „When the Water’s Hot“ zeigten. Damit aber noch nicht genug. Denn das Quartett aus Portland in Oregon beherrscht weit mehr als nur diese zwei Genres. In ihre eingängigen Songs bauen sie Elemente aus Psychedelic und Rock ein. Die dann …

    [mehr...]

    Und fertig
    | 143 mal gelesen

    Rasend schnell sind einige Songs der Band Maniac aus Los Angeles. Knapp 3-minütige Party-Hymnen sind das Markenzeichen der vierköpfigen Formation. Dennoch sind die Musiker keine puren Punks, sie verzieren den Punk mit 60’s-Garage, reichlich Power-Pop und etwas Post-Sleaze, sowie Soul- und Jazz-Anleihen.

    Nun folgt mit „Dead Dance Club“ das zweite Album der Kalifornier, die mit ihrem spaßigen Punk-Rock partout nicht ernst genommen werden …

    [mehr...]