Lieder, die Zeit brauchen, bis sie vordringen
    Chest Pains machen es ihren Zuhoerern nie leicht
    Nicht von Gestern
    Voller Windungen und Ueberraschungen: Radiorgasmo
    Trotz ihrer Leichtigkeit echte Schwergewichte
    Vor den Liedern von Crane Like The Bird gibt es kein Entrinnen
    Immer noch suess, aber haerter, frischer und bekoemmlicher im Abgang
    The Chemistry Set sind verspielte Wunderkinder
    Schneisen ins dornige Klang-Dickicht geschlagen
    Die Psychedelic Porn Crumpets schuetten den Graben zwischen Grunge und Psychedelic zu

    Tubensenf


    Tubentrackbacks


Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 35.071
    Zum Easy Rider mutieren 12.993
    Piwik 11.680
    Die besten Musikblogs 2011 10.916
    Streugut vom 11.12. 2009 9.565
    Die besten Musikblogs 2015 9.373
    Kehraus 8.992
    WM-Song 2010 8.588
    Schlammfestival virtuell 8.574
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 8.569
    Galerie Kult 8.538
    Akustisches Pendant zu einer leicht vergilbten Postkarte 8.240
    Siemens Smart Chopper 8.229
    Paradiesvögel – The Move 8.034
    Finger weg von meiner Paranoia 7.963
    Ödipus-Motive 7.895
    Murks & Funny Animals 7.813
    Radio Rock Revolution 7.776
    Überall klimpert es und glitzert es und blinkt es 7.716
    Die Platten 2012 7.519

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 75.922
    Wallpaper 63.742
    Galerie Kuenstler 48.085
    Rocklexikon 38.470
    Blog’N’Roll 31.209
    50 kreative Musik-Alben 27.924
    Impressum/Datenschutz 24.052
    Galerie Musiker 23.233
    Poplexikon 22.685
    Retrospective 21.499
    Vinyl Faces 20.919
    Galerie Hippies 19.515


    Popular Tags

    125 ml Alternative Ambient Avantgarde Beat Black Music Classics Dance und Electronic DDR Easy Listening Folk Folkrock Gelenkschmerzen Glam Halleluja Hardcore Hard Rock Harley-Davidson Indie Industrial Instrumental Kult Metal Murks & More Piwik Platt Plattdeutsch Pop Progressive Psychedelic Punk Rausschmeißer Retro Rock Rockabilly Rock´n´Roll Schweinerock Sixties Song des Moments Stonerrock Swamp Rock Tapetenwechsel Trash Underground Weltmusik


    Die letzten 30 Beiträge

  • Dreieinhalb-Minuten-Perle
  • Lieder, die Zeit brauchen, bis sie vordringen
  • Wieder- und wiedergekäut
  • Nicht von Gestern
  • Musikalisches Rüstzeug
  • Trotz ihrer Leichtigkeit echte Schwergewichte
  • Alles andere als unkompliziert
  • Immer noch süß, aber härter, frischer und bekömmlicher im Abgang
  • Bis ein Bastard von Monstrosität geboren ist
  • Schneisen ins dornige Klang-Dickicht geschlagen
  • Kurzgeschlossen
  • Eine Dosis herzerwärmender Heimeligkeit
  • Eine gute Portion Dreistigkeit
  • Dahinplätschernd
  • Entspannte Koloratur
  • Klingt nach warmem Rauch und Asphaltflechte
  • Aus der Gruft
  • Wem da nicht das Herz aufgeht
  • Friede, Freude, Eierkuchen
  • Die den Gefühlstopf schon nach zwei, drei Akkorden zum Überlaufen bringen
  • Sei’s drum
  • Ein bisschen Unperfektes in perfekt Geglaubtem
  • Leicht schräg, kernig, erdig, echt und herzlich
  • Sofort-Musik
  • Der begeistert ausgelebte Schwachsinn
  • Ausgetüftelt
  • Mit einem gewitzten, musikalisch klugen Hang zu spacigen Weltraumklängen
  • Mal wie ein Kleinwagen bei 70 im zweiten Gang, mal röhren wie ein kaputter Auspuff
  • Wie ein durchgelegenes Bett
  • Paukenschlag

  • Das Monats-Archiv

  • Februar 2019 (13)
  • Januar 2019 (22)
  • Dezember 2018 (16)
  • November 2018 (22)
  • Oktober 2018 (21)
  • September 2018 (20)
  • August 2018 (23)
  • Juli 2018 (22)
  • Juni 2018 (21)
  • Mai 2018 (20)
  • April 2018 (20)
  • März 2018 (21)
  • Februar 2018 (20)
  • Januar 2018 (22)
  • Dezember 2017 (17)
  • November 2017 (22)
  • Oktober 2017 (20)
  • September 2017 (21)
  • August 2017 (23)
  • Juli 2017 (21)
  • Juni 2017 (21)
  • Mai 2017 (21)
  • April 2017 (18)
  • März 2017 (23)
  • Februar 2017 (20)
  • Januar 2017 (22)
  • Dezember 2016 (18)
  • November 2016 (22)
  • Oktober 2016 (20)
  • September 2016 (22)
  • August 2016 (23)
  • Juli 2016 (21)
  • Juni 2016 (22)
  • Mai 2016 (20)
  • April 2016 (21)
  • März 2016 (21)
  • Februar 2016 (21)
  • Januar 2016 (20)
  • Dezember 2015 (16)
  • November 2015 (21)
  • Oktober 2015 (22)
  • September 2015 (22)
  • August 2015 (21)
  • Juli 2015 (23)
  • Juni 2015 (22)
  • Mai 2015 (18)
  • April 2015 (20)
  • März 2015 (22)
  • Februar 2015 (20)
  • Januar 2015 (22)
  • Dezember 2014 (18)
  • November 2014 (20)
  • Oktober 2014 (22)
  • September 2014 (22)
  • August 2014 (21)
  • Juli 2014 (23)
  • Juni 2014 (20)
  • Mai 2014 (20)
  • April 2014 (20)
  • März 2014 (21)
  • Februar 2014 (20)
  • Januar 2014 (20)
  • Dezember 2013 (16)
  • November 2013 (21)
  • Oktober 2013 (22)
  • September 2013 (21)
  • August 2013 (22)
  • Juli 2013 (23)
  • Juni 2013 (20)
  • Mai 2013 (20)
  • April 2013 (21)
  • März 2013 (20)
  • Februar 2013 (20)
  • Januar 2013 (19)
  • Dezember 2012 (16)
  • November 2012 (22)
  • Oktober 2012 (22)
  • September 2012 (20)
  • August 2012 (23)
  • Juli 2012 (22)
  • Juni 2012 (21)
  • Mai 2012 (21)
  • April 2012 (19)
  • März 2012 (22)
  • Februar 2012 (21)
  • Januar 2012 (23)
  • Dezember 2011 (16)
  • November 2011 (24)
  • Oktober 2011 (20)
  • September 2011 (22)
  • August 2011 (24)
  • Juli 2011 (22)
  • Juni 2011 (22)
  • Mai 2011 (22)
  • April 2011 (20)
  • März 2011 (24)
  • Februar 2011 (22)
  • Januar 2011 (21)
  • Dezember 2010 (19)
  • November 2010 (23)
  • Oktober 2010 (23)
  • September 2010 (22)
  • August 2010 (23)
  • Juli 2010 (23)
  • Juni 2010 (24)
  • Mai 2010 (25)
  • April 2010 (24)
  • März 2010 (26)
  • Februar 2010 (30)
  • Januar 2010 (28)
  • Dezember 2009 (22)
  • November 2009 (44)
  • Oktober 2009 (37)
  • September 2009 (30)
  • August 2009 (26)
  • Juli 2009 (23)
  • Juni 2009 (22)
  • Mai 2009 (20)
  • April 2009 (20)
  • März 2009 (23)
  • Februar 2009 (22)
  • Januar 2009 (23)
  • Dezember 2008 (27)
  • November 2008 (20)
  • Oktober 2008 (21)
  • September 2008 (20)
  • August 2008 (19)
  • Juli 2008 (23)
  • Juni 2008 (24)
  • Mai 2008 (20)
  • April 2008 (22)
  • März 2008 (17)
  • Februar 2008 (21)
  • Januar 2008 (22)
  • Dezember 2007 (17)
  • November 2007 (25)
  • Oktober 2007 (23)
  • September 2007 (22)
  • August 2007 (23)
  • Juli 2007 (24)
  • Juni 2007 (22)
  • Mai 2007 (22)
  • April 2007 (17)
  • März 2007 (18)
  • Februar 2007 (16)
  • Januar 2007 (16)
  • Dezember 2006 (22)

    Im Focus

    Dreieinhalb-Minuten-Perle
    | 45 mal gelesen

    Gerade mal zwei Singles und die EP "Liberosis" haben die Vigilantes veröffentlicht und hätten damit die neue Hoffnung der britischen Popmusik werden können. Hat wohl niemand bemerkt. Also, viel Rauch um nichts? Keineswegs. Vigilantes sind tatsächlich eine Britpop-Blutauffrischung, aber eine unter vielen. Rockige Stücke treffen auf große Balladen, hymnenhafter ...

    [mehr...]
    Wieder- und wiedergekäut
    | 148 mal gelesen

    Entweder sind die vier Indie-Punker Martha aus dem englischen Durham wirklich mutig – oder einfach ein bisschen einfallslos. Drei Jahre liegen zwischen dem letzten Album "Blisters In The Pit Of My Heart" und der Nachfolge-Single "Heart Is Healing" und die ist nun wirklich nicht ein Riesenfortschritt. Sicher, das letzte ...

    [mehr...]
    Musikalisches Rüstzeug
    | 164 mal gelesen

    Im Vergleich zum letzten Album "Respect" aus 2013 des Trios Squarehead merkt man der neuen Single die hohen Produktionsansprüche an. "Always On" wirkt weniger erdig, dafür glatter als die elf Songs vom dem Vorgänger-Werk. Nichtsdestotrotz kann man bei dem Song die Stärken der Iren aus Dublin erkennen: Solides Songwriting mit ...

    [mehr...]
    Alles andere als unkompliziert
    | 189 mal gelesen

    Post Hardcore nennt sich das Genre, in dem La Dispute brillieren. Selbst Nicht-Eingeweihte dürften bei dieser Genre-Bezeichnung eine vage Ahnung davon haben, dass der Sound der fünf Amerikaner aus Grand Rapids, Michigan, nicht nur bretthart und intensiv, sondern auch alles andere als unkompliziert ist. Die Songs taumeln und sind ...

    [mehr...]
    Bis ein Bastard von Monstrosität geboren ist
    | 223 mal gelesen

    Seit 2006 experimentiert die fünfköpfige Band Cave aus Chicago zwischen den Feldern Avantgarde, Psychedelic, Prog, Elektro und Krautrock und verbinden diese zu kleinteiligen instrumentalen Klangpassagen. Um Konventionen schert sich die Band nicht - so wird die aktuelle EP "Allways" zu einem quäkenden Avantgarde-Gewitter, Rhythmen überdrehen, Kraut, Psych und gar ...

    [mehr...]

    Horchposten

    Kurzgeschlossen
    | 231 mal gelesen

    The Kundalini Genie aus Glasgow mit ihrem gewitzten, musikalisch klugen Hang zu indischer Mythologie und Formsprache, gepaart mit raumgreifenden Melodien und einem fürs Königreich ungewöhnlich abgehangenen Rock & Roll haben mit dem Album „You Are The Resurrection“ nachgelegt, auf dem die Soundästhetik stimmt, so wird hier 1960er Psychedelia mit traditioneller indischer Musik kurzgeschlossen.

    Denn es ist wirklich schräger – und vor allem wunderbar unhipper – Rock, den uns …

    [mehr...]

    Eine Dosis herzerwärmender Heimeligkeit
    | 215 mal gelesen

    Seadog aus Brighton spielen einen vorwiegend recht ruhigen, manchmal verschachtelten, aber doch auch zugänglichen Indie-Pop mit Folk- und dezenten Alternative-Rock-Einflüssen. Richtig griffig wird es auf dem aktuellen Album „Cabin Fever Blues“ eigentlich nie. Doch Sounds und Stimmungen sind dieser fünfköpfigen Band heilig, vieles klingt wie direkt fürs Kino geschrieben, stilistisch steckt das Quintett ungefähr zwischen den Byrds, Neil Young, Nick Drake und den Mamas And The Papas (California …

    [mehr...]

    Eine gute Portion Dreistigkeit
    | 189 mal gelesen

    Es ist kein Sich-neu-Erfinden, wenn es Fling aus Bradford auf ihrem Debütalbum „Fling Or Die“ in Pop- und Glamrock-Gefilde verschlägt. So ist das Werk irgendwie erfrischend anders, ist durchsiebt mit catchy Bubblegum-Melodien und so klingt es wie eine Melange aus Folktronica mit der Beta Band, die psychedelischen Grooves von Primal Scream zu Screamadelica-Zeiten und die viszerale Wendung der Fat White Family.

    Trotzdem fransen die Stücke nicht aus, klingen …

    [mehr...]

    Dahinplätschernd
    | 190 mal gelesen

    The Rebels Of Tijuana haben eine Lücke im Pop-Kosmos besetzt, von der allenfalls die ältere Generation weiss, dass es sie gibt: französischsprachige Popmusik. Mit Latin Jazz unterlegter Pop, so könnte man den Stil der Band aus Genf beschreiben. Nun erschien ihr Doppel-Album „Asile“ und das ist verflixt gewöhnungsbedürftig.

    Für fast alle Songs hat das Quartett dahinplätschernde Sound-Fragmente mit 1960er und 1970er French-Pop, Psychedelia, Folk und eben Latin-Jazz vermischt und …

    [mehr...]

    Entspannte Koloratur
    | 187 mal gelesen

    Der Vierer Fur pflegt das Erbe nicht nur britischer Popmusik der 1960er Jahre: The Monkees, die Baatles sind Vorläufer ihres Sounds, der sich mit Einflüssen aus Sixties-Beat, Rock’n’Roll und Schlager-Pop mischt. So liegt etwas Unschuldiges, Verspieltes und fast Naives in der Musik der Brightoner, die ihre neue Single „Angel Eyes“ von der neuen selbstbetitelten EP vorstellen.

    Hektisch geht es bei den fünf Liedern niemals zu. Die Reise von …

    [mehr...]

    Klingt nach warmem Rauch und Asphaltflechte
    | 192 mal gelesen

    Wenn die Band Heirloom mit Sangeskünstlern wie Engelsstimme und Brummbär auftritt, dann werden Erinnerungen an den seligen Lee Hazelwood und sein Pendant Nancy Sinatra wach, vielleicht auch noch Nick Cave und Kylie Minogue, aber deren Wege kreuzten sich nur flüchtig und nur für einen Song.

    Nach der Single „Femme“ haben die fünf Briten aus Brighton mit „Speak In Tongues“ eine weitere kleinere Veröffentlichung herausgebracht. Und schon etliche Lorbeeren eingeheimst. …

    [mehr...]

    Aus der Gruft
    | 196 mal gelesen

    Im Fall von The Chocolate Watchband ist die Musik lupenreiner Garagen-Rock und Punk, der auch gern mal zurück in die psychedelischen Sixties driftet. Kein Wunder – die Band aus San Jose existiert mit Unterbrechung schon seit sage und schreibe 1965. Nun hat das Quintett – natürlich nicht in Original-Besetzung – das neue Album „This Is My Voice“ veröffentlicht, auf den es diese Zutaten gepackt hat. Dabei frönt die …

    [mehr...]