Einzelne, sorgsam gesetzte Sonnenstrahlen
    Braggarts klingen nie retro, sondern modern und tanzbar
    Von weit weg
    Leon Francis Farrow bieten doch coolen, dabei immens aktuellen Retro-Rock
    Im Wortsinne nicht zu fassen
    BNQT an der Grenze zum Zuckerschock
    Wie ein Torpedo
    The OBGMs mit einer Hingabe, die pure Freude ist
    Rock and Roll eben
    The Velvet Hands verfuegen ueber eine seltene Gabe

    Tubensenf


    Tubentrackbacks


Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 30.906
    Zum Easy Rider mutieren 12.337
    Piwik 11.266
    Die besten Musikblogs 2011 10.556
    Streugut vom 11.12. 2009 9.371
    Kehraus 8.635
    WM-Song 2010 8.416
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 8.065
    Schlammfestival virtuell 8.060
    Siemens Smart Chopper 8.035
    Galerie Kult 7.921
    Finger weg von meiner Paranoia 7.775
    Ödipus-Motive 7.704
    Paradiesvögel – The Move 7.444
    Radio Rock Revolution 7.415
    Klamauk 7.173
    Song To Die For – Hey Tube-Leser-Aktion 6.702
    Das Beste zum Schluss 6.646
    Du hast das Gefühl, dass dein Gehirn vergewaltigt wird 6.577
    Murks & Funny Animals 6.429

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 69.294
    Wallpaper 58.788
    Galerie Kuenstler 43.929
    Rocklexikon 35.886
    Blog’N’Roll 27.058
    Rare Beatles Fotos 26.832
    50 kreative Musik-Alben 25.069
    Galerie Musiker 21.370
    Impressum/Datenschutz 21.326
    Amazing Rolling Stones 21.047
    Poplexikon 20.136
    Retrospective 19.655


    Popular Tags

    125 ml Alternative Ambient Avantgarde Beat Black Music Classics Dance und Electronic DDR Easy Listening Folk Folkrock Gelenkschmerzen Glam Halleluja Hardcore Hard Rock Harley-Davidson Indie Industrial Instrumental Kult Metal Murks & More Piwik Platt Plattdeutsch Pop Progressive Psychedelic Punk Rausschmeißer Retro Rock Rockabilly Rock´n´Roll Schweinerock Sixties Song des Moments Stonerrock Swamp Rock Tapetenwechsel Trash Underground Weltmusik


    Die letzten 30 Beiträge

  • Einzelne, sorgsam gesetzte Sonnenstrahlen
  • Die Leerstelle als Verheißung
  • Von weit weg
  • Kein Trübsinn blasen
  • Im Wortsinne nicht zu fassen
  • Traditionell im besten Sinn
  • Wie ein Torpedo
  • Ohne Berührungsängste
  • Rock’n’Roll eben
  • Einen Acker bestellen
  • Mit Witz und Verstand
  • Kontrast
  • Die Wirkung eines bewusstseins-erweiternden Schaumbades
  • Grandios
  • Aller Irrsinn fügt sich perfekt ineinander
  • Eine Straßen-Poetry-Attitüde
  • In bester Tradition
  • Rhythmen verästeln und Melodien verschwimmen
  • Aufgeräumt und strukturiert
  • Nur eine Facette des Klangbildes
  • Etwas Spirituelles
  • Klischeehaft
  • Partout nicht ernst zu nehmen
  • Ein fragiler Paukenschlag
  • Unter Naturschutz
  • Eine furiose wie chaotisch anmutende Melange
  • Putzmunter
  • Intensives Gebräu
  • Eine Band für ein Halleluja
  • Wie die Unterwasserwelt in einem Aquarium

  • Das Monats-Archiv

  • August 2017 (14)
  • Juli 2017 (21)
  • Juni 2017 (21)
  • Mai 2017 (21)
  • April 2017 (18)
  • März 2017 (23)
  • Februar 2017 (20)
  • Januar 2017 (22)
  • Dezember 2016 (18)
  • November 2016 (22)
  • Oktober 2016 (20)
  • September 2016 (22)
  • August 2016 (23)
  • Juli 2016 (21)
  • Juni 2016 (22)
  • Mai 2016 (20)
  • April 2016 (21)
  • März 2016 (21)
  • Februar 2016 (21)
  • Januar 2016 (20)
  • Dezember 2015 (16)
  • November 2015 (21)
  • Oktober 2015 (22)
  • September 2015 (22)
  • August 2015 (21)
  • Juli 2015 (23)
  • Juni 2015 (22)
  • Mai 2015 (18)
  • April 2015 (20)
  • März 2015 (22)
  • Februar 2015 (20)
  • Januar 2015 (22)
  • Dezember 2014 (18)
  • November 2014 (20)
  • Oktober 2014 (22)
  • September 2014 (22)
  • August 2014 (21)
  • Juli 2014 (23)
  • Juni 2014 (20)
  • Mai 2014 (20)
  • April 2014 (20)
  • März 2014 (21)
  • Februar 2014 (20)
  • Januar 2014 (20)
  • Dezember 2013 (16)
  • November 2013 (21)
  • Oktober 2013 (22)
  • September 2013 (21)
  • August 2013 (22)
  • Juli 2013 (23)
  • Juni 2013 (20)
  • Mai 2013 (20)
  • April 2013 (21)
  • März 2013 (20)
  • Februar 2013 (20)
  • Januar 2013 (19)
  • Dezember 2012 (16)
  • November 2012 (22)
  • Oktober 2012 (22)
  • September 2012 (20)
  • August 2012 (23)
  • Juli 2012 (22)
  • Juni 2012 (21)
  • Mai 2012 (21)
  • April 2012 (19)
  • März 2012 (22)
  • Februar 2012 (21)
  • Januar 2012 (23)
  • Dezember 2011 (16)
  • November 2011 (24)
  • Oktober 2011 (20)
  • September 2011 (22)
  • August 2011 (24)
  • Juli 2011 (22)
  • Juni 2011 (22)
  • Mai 2011 (22)
  • April 2011 (20)
  • März 2011 (24)
  • Februar 2011 (22)
  • Januar 2011 (21)
  • Dezember 2010 (19)
  • November 2010 (23)
  • Oktober 2010 (23)
  • September 2010 (22)
  • August 2010 (23)
  • Juli 2010 (23)
  • Juni 2010 (24)
  • Mai 2010 (25)
  • April 2010 (24)
  • März 2010 (26)
  • Februar 2010 (30)
  • Januar 2010 (28)
  • Dezember 2009 (22)
  • November 2009 (44)
  • Oktober 2009 (37)
  • September 2009 (30)
  • August 2009 (26)
  • Juli 2009 (23)
  • Juni 2009 (22)
  • Mai 2009 (20)
  • April 2009 (20)
  • März 2009 (23)
  • Februar 2009 (22)
  • Januar 2009 (23)
  • Dezember 2008 (27)
  • November 2008 (20)
  • Oktober 2008 (21)
  • September 2008 (20)
  • August 2008 (19)
  • Juli 2008 (23)
  • Juni 2008 (24)
  • Mai 2008 (20)
  • April 2008 (22)
  • März 2008 (17)
  • Februar 2008 (21)
  • Januar 2008 (22)
  • Dezember 2007 (17)
  • November 2007 (25)
  • Oktober 2007 (23)
  • September 2007 (22)
  • August 2007 (23)
  • Juli 2007 (24)
  • Juni 2007 (22)
  • Mai 2007 (22)
  • April 2007 (17)
  • März 2007 (18)
  • Februar 2007 (16)
  • Januar 2007 (16)
  • Dezember 2006 (22)

    Im Focus

    Die Leerstelle als Verheißung
    | 64 mal gelesen

    Nein, der Albumtitel "You're Dreaming" lässt nicht unbedingt Sensationelles von The Cactus Blossoms erwarten. Und doch verbirgt sich dahinter ein Unterfangen, das eine Ausnahmestellung beanspruchen kann: Das Duo aus Minneapolis hat sich in die Pionierzeiten des Rockabilly begeben, dieses musikalischen Bastards aus R'n'B, Hillbilly, Country, Gospel und Roots-Musik. Mit einer minimalistischen ...

    [mehr...]
    Kein Trübsinn blasen
    | 73 mal gelesen

    Die Musikerin Tristen Gaspadarek aka Tristen aus Nashville bzw. Chicago ist auch auf ihrem neuen Album "Sneaker Waves" neugierig geblieben und hat die große amerikanische Tradition des Songwriting nicht aus den Augen verloren. Das Werk ist ein hinreißendes, wunderbar relaxtes Album - elf klassische Songs, wobei Folk immer noch das Fundament ...

    [mehr...]
    Traditionell im besten Sinn
    | 96 mal gelesen

    Traditionell im besten Sinn führt die australische Band Crooked Frames vor, was wohlgemerkt britische Popmusik stets auszeichnete: Hat man die Songs von der neuen EP "Wiretap" einmal gehört, bekommt man sie einfach nicht mehr aus dem Kopf. Nebenbei pflegt die Band aus Sydney das Erbe großer britischer Popmusiker: Arctic Monkeys, Muse ...

    [mehr...]
    Ohne Berührungsängste
    | 105 mal gelesen

    Evolfo: der Name steht für schweißtreibenden Garage-Rock, der sich mit reichlich Freak-Funk, Soul und Acid-Western zu einer wirklich explosiven Mischung steigert. Ohne Kompromisse. Das Debütalbum "Last Of The Acid Cowboys" gehört zu den buntesten Werken der Saison. Ein großes, lautes, ungemein vitales Stück Garagenrock ist das, das die Position dieser siebenköpfigen ...

    [mehr...]
    Mit Witz und Verstand
    | 113 mal gelesen

    Die vier Mitglieder der kanadischen Band Feltworth sehen ein bisschen aus wie bekiffte Figuren aus der Muppet-Show - was wohl an ihren Puppen-Kostümen liegt. Zeitlose Pop-Tricks, ein wenig Nostalgie und jede Menge Melodieverliebtheit führen in den Händen der mysteriösen Musiker zu ausgesprochen vergnügten Songs wie "You Turn Me On" oder der ...

    [mehr...]

    Horchposten

    Einen Acker bestellen
    | 113 mal gelesen

    Manchmal ist es besser, einfach mal zuzuhören. Etwa dem Texaner Singer und Songwriter Slaid Cleaves. Der bestellt mit seiner alten Akustikgitarre einen Acker, auf dem kauzige Vorbilder wie die Woody Guthrie, Hank Williams, Buddy Holly, Johnny Cash, Tom Petty, Tom Waits, aber auch die Beatles und The Clash tiefe Fußstapfen hinterlassen haben.

    Cleaves‘ Stücke sind hingekritzelte Folk-Poetry und spontane Einwürfe. Da fällt es kaum auf, dass Cleaves‘ …

    [mehr...]

    Kontrast
    | 126 mal gelesen

    The Builders And The Butchers und ihr Folkrock kann man auf inzwischen fünf Alben hören. In jüngster Zeit aber mehrt sich die Kritik, die neuesten Songs kämen deutlich glatter und betulicher als früher daher. Ist die Band, die derzeit immer mehr Erfolg hat, musikalisch schon im Mainstream angekommen oder zollt etwa dem Alter tribut?

    „The Spark“ heißt das neueste Album des Quintetts aus Portland in Oregon, …

    [mehr...]

    Die Wirkung eines bewusstseins-erweiternden Schaumbades
    | 133 mal gelesen

    Das Debütalbum „Creatures“ der amerikanischen Band Sweet Crude hat die Wirkung eines bewusstseinserweiternden Schaumbades. Alles ist Melodie, jedes Lied ein Sehnen. „Mon Esprit“ treibt die Harmoniesucht auf den Höhepunkt, wobei Kitsch mit Eleganz vermieden wird. Bei der französisch- und englisch singenden sechsköpfigen Gruppe aus Louisiana wird jede Dissonanz dem Schönklang geopfert. Doch vom simplen Weichspülpop ist die Band weit entfernt.

    Manchmal ist es die Kunst als …

    [mehr...]

    Grandios
    | 148 mal gelesen

    Kein Hit, kein Hype, keine Starallüren, keine Skandale – und das 15 Jahre lang: Man könnte Arbouretum für eine Langweiler-Band halten. Doch das Gegenteil ist der Fall. Die US-Rocker aus Baltimore mit Hang zum Blues und Psychedelic-Folk lassen auf mittlerweile sechs Studio-Platten schlicht und ergreifend ihre Musik für sich sprechen – und die ist grandios. Zwischen Tradition und Experiment, berauschend schönen Melodien und gezielter musikalischer Finesse …

    [mehr...]

    Aller Irrsinn fügt sich perfekt ineinander
    | 140 mal gelesen

    Die Erwartungen an die wunderbar versponnenen Psychedelic-Pop-Aussis von The Murlocs ist riesig. Mit dem dritten Album „Old Locomotive“ kommt das Quintett aus Melbourne bzw. Geelong verschleppter, träumerischer und etwas verspielter daher als mit den beiden Vorgängern, aber doch mit sonnigen Melodien.

    Da schleichen die Australier nun in Richtung locker verspielter Psychedelia mit eingängigen Easy-Listening- oder atmosphärischen Mystery-Anteilen. Es gibt Psychedelic, galoppierenden Spacepop und viele andere exotische …

    [mehr...]

    Eine Straßen-Poetry-Attitüde
    | 140 mal gelesen

    Knapp 3-minütige Party-Hymnen sind das Markenzeichen der vierköpfigen Formation Himalayas, die ihre Songs mit 60’s-Garage, reichlich Power-Rock und etwas Soul verzieren. Im Mai veröffentlichten die Waliser aus Cardiff ihre erste Single „Thank God I’m Not You“.

    Modern? Eigentlich nicht. Denn das Quartett klingt nach Liverpool anno 1975, nach Beatles, Otis Redding und Green Day, nach temporeichem Garage-Rock im verrauchten Übungskeller und nach verzerrten Vocal-Aufnahmen mit zweitklassigem …

    [mehr...]

    In bester Tradition
    | 156 mal gelesen

    Zweifelsohne ziehen GospelbeacH ihre Hauptinspiration aus dem Sound der Sixties und Seventies. Die Band aus Los Angeles steht auf die Späthippies von Buffalo Springfield, The Byrds, The Band sowie Tom Petty And The Heartbreakers und sind selbst eine All-Star-Band – hervorgegangen aus verschiedenen Bands, die in eine ähnlich gleiche Kerbe hauten.

    Das Ergebnis dieser Einflüsse ist luftiger Westcoast-Rock mit Indie-Attitüde, Folk-Sprengseln und einem Hang zu Gitarrensoli. …

    [mehr...]