Keine Spur scheinheilig
    Die Band Flamingods liegt goldrichtig
    Bei der Stange halten
    The Split Seconds machen britischen Oldschool-Punk
    Zwangsjacken parat halten
    Die Leather Girls klingen herrlich meschugge
    Und schon hoert man genauer hin
    Mitunter einen etwas vertraeumten Anstrich: Sugar Candy Mountain
    Man weiss nie, was kommt
    Beams mit einer warmherzigen Mischung

    Tubensenf


    Tubentrackbacks


Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 30.302
    Zum Easy Rider mutieren 12.263
    Piwik 11.229
    Die besten Musikblogs 2011 10.500
    Streugut vom 11.12. 2009 9.342
    Kehraus 8.590
    WM-Song 2010 8.381
    Siemens Smart Chopper 8.005
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 8.001
    Schlammfestival virtuell 7.938
    Galerie Kult 7.865
    Finger weg von meiner Paranoia 7.736
    Ödipus-Motive 7.684
    Paradiesvögel – The Move 7.379
    Radio Rock Revolution 7.373
    Klamauk 7.151
    Song To Die For – Hey Tube-Leser-Aktion 6.675
    Das Beste zum Schluss 6.608
    Du hast das Gefühl, dass dein Gehirn vergewaltigt wird 6.542
    These United States klingen ein bisschen nach DaDa und Gaga 6.338

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 68.854
    Wallpaper 58.268
    Galerie Kuenstler 43.386
    Rocklexikon 35.476
    Blog’N’Roll 26.668
    Rare Beatles Fotos 25.880
    50 kreative Musik-Alben 24.779
    Galerie Musiker 21.154
    Impressum/Datenschutz 21.013
    Amazing Rolling Stones 20.801
    Poplexikon 19.874
    Retrospective 19.400


    Popular Tags

    125 ml Alternative Ambient Avantgarde Beat Black Music Classics Dance und Electronic DDR Easy Listening Folk Folkrock Gelenkschmerzen Glam Halleluja Hardcore Hard Rock Harley-Davidson Indie Industrial Instrumental Kult Metal Murks & More Piwik Platt Plattdeutsch Pop Progressive Psychedelic Punk Rausschmeißer Retro Rock Rockabilly Rock´n´Roll Schweinerock Sixties Song des Moments Stonerrock Swamp Rock Tapetenwechsel Trash Underground Weltmusik


    Die letzten 30 Beiträge

  • Keine Spur scheinheilig
  • Lupenrein
  • Bei der Stange halten
  • Zwangsjacken parat halten
  • Den richtigen Geschmack
  • Und schon hört man genauer hin
  • Man weiß nie, was kommt
  • Satte Klangkaskaden
  • Eine Stecknadel fallen hören
  • Ein Hauch von Ferne und Freiheit
  • Indie-Old-School
  • Umdenken
  • Einen ordentlichen Tritt in den Hintern
  • Aus dem Element der Eingängigkeit
  • Harmonien an Skurrilitäten
  • Hartnäckig bis zur Sturheit
  • Aufregend, frisch, essentiell
  • Eine feine interkontinentale Brücke
  • Durch seelische Dunkelkammern
  • Das Kleine ist eigentlich ganz groß
  • Knackig
  • Zwischen abstraktem Expressionismus und Surrealismus
  • Vor dem Sturm
  • Einige schöne Rückenschauer
  • Mit dem Gespür für schönste Melodien
  • Selbstbewusstsein und Power
  • Lausbubig-charmante Unterhalter
  • Wut ist ein guter Ratgeber
  • Vertrackt
  • Als leiere die Platte

  • Das Monats-Archiv

  • Juni 2017 (16)
  • Mai 2017 (21)
  • April 2017 (18)
  • März 2017 (23)
  • Februar 2017 (20)
  • Januar 2017 (22)
  • Dezember 2016 (18)
  • November 2016 (22)
  • Oktober 2016 (20)
  • September 2016 (22)
  • August 2016 (23)
  • Juli 2016 (21)
  • Juni 2016 (22)
  • Mai 2016 (20)
  • April 2016 (21)
  • März 2016 (21)
  • Februar 2016 (21)
  • Januar 2016 (20)
  • Dezember 2015 (16)
  • November 2015 (21)
  • Oktober 2015 (22)
  • September 2015 (22)
  • August 2015 (21)
  • Juli 2015 (23)
  • Juni 2015 (22)
  • Mai 2015 (18)
  • April 2015 (20)
  • März 2015 (22)
  • Februar 2015 (20)
  • Januar 2015 (22)
  • Dezember 2014 (18)
  • November 2014 (20)
  • Oktober 2014 (22)
  • September 2014 (22)
  • August 2014 (21)
  • Juli 2014 (23)
  • Juni 2014 (20)
  • Mai 2014 (20)
  • April 2014 (20)
  • März 2014 (21)
  • Februar 2014 (20)
  • Januar 2014 (20)
  • Dezember 2013 (16)
  • November 2013 (21)
  • Oktober 2013 (22)
  • September 2013 (21)
  • August 2013 (22)
  • Juli 2013 (23)
  • Juni 2013 (20)
  • Mai 2013 (20)
  • April 2013 (21)
  • März 2013 (20)
  • Februar 2013 (20)
  • Januar 2013 (19)
  • Dezember 2012 (16)
  • November 2012 (22)
  • Oktober 2012 (22)
  • September 2012 (20)
  • August 2012 (23)
  • Juli 2012 (22)
  • Juni 2012 (21)
  • Mai 2012 (21)
  • April 2012 (19)
  • März 2012 (22)
  • Februar 2012 (21)
  • Januar 2012 (23)
  • Dezember 2011 (16)
  • November 2011 (24)
  • Oktober 2011 (20)
  • September 2011 (22)
  • August 2011 (24)
  • Juli 2011 (22)
  • Juni 2011 (22)
  • Mai 2011 (22)
  • April 2011 (20)
  • März 2011 (24)
  • Februar 2011 (22)
  • Januar 2011 (21)
  • Dezember 2010 (19)
  • November 2010 (23)
  • Oktober 2010 (23)
  • September 2010 (22)
  • August 2010 (23)
  • Juli 2010 (23)
  • Juni 2010 (24)
  • Mai 2010 (25)
  • April 2010 (24)
  • März 2010 (26)
  • Februar 2010 (30)
  • Januar 2010 (28)
  • Dezember 2009 (22)
  • November 2009 (44)
  • Oktober 2009 (37)
  • September 2009 (30)
  • August 2009 (26)
  • Juli 2009 (23)
  • Juni 2009 (22)
  • Mai 2009 (20)
  • April 2009 (20)
  • März 2009 (23)
  • Februar 2009 (22)
  • Januar 2009 (23)
  • Dezember 2008 (27)
  • November 2008 (20)
  • Oktober 2008 (21)
  • September 2008 (20)
  • August 2008 (19)
  • Juli 2008 (23)
  • Juni 2008 (24)
  • Mai 2008 (20)
  • April 2008 (22)
  • März 2008 (17)
  • Februar 2008 (21)
  • Januar 2008 (22)
  • Dezember 2007 (17)
  • November 2007 (25)
  • Oktober 2007 (23)
  • September 2007 (22)
  • August 2007 (23)
  • Juli 2007 (24)
  • Juni 2007 (22)
  • Mai 2007 (22)
  • April 2007 (17)
  • März 2007 (18)
  • Februar 2007 (16)
  • Januar 2007 (16)
  • Dezember 2006 (22)

    Im Focus

    Lupenrein
    | 54 mal gelesen

    The Mondanes sind fünf nette Jungs aus Göteburg, die Instrumente spielen können und vor allem schreiben sie ihre Songs selbst. Den Sound der Schweden kann man als lupenreinen Pop bezeichnen. Auch ihre neue Single "Out Of Sight" weist nach der ersten virtuosen EP "Freeze Out" alle vertrauten Merkmale des Vorgängers auf: ...

    [mehr...]
    Den richtigen Geschmack
    | 89 mal gelesen

    Ein Sound, der sich mit Rock’n’Roll, Blues, Glam und Soul mischt, das ist die Musik der fünfköpfigen Band Twin Peaks aus Chicago. Und der Erfolg zeigt, dass sie den richtigen Geschmack haben. Ihr aktuelles Album "Down In Heaven" beweist es. Songs, die wichtige Einflussgeber aufzeigen und sich auch so anhören: die frühen ...

    [mehr...]
    Satte Klangkaskaden
    | 106 mal gelesen

    Hier kommt Ellen Kempner als Palehound. Und Palehound ist eine Rockband aus Boston. Das wird mit der Single "Flowing Over" vom neuen Album "A Place I'll Always" tatsächlich schon beim ersten Gitarrenklang deutlich. Soviel wabernden Chorus hatten E-Gitarren das letzte Mal auf Platten vor zehn Jahren. Ellen Kempner und ihre Musiker sind ...

    [mehr...]
    Eine Stecknadel fallen hören
    | 110 mal gelesen

    Bei lockerer Entspannungsmusik denkt man an sanft dahinplätschernde Ambient-Sounds. Wer es etwas anspruchsvoller mag und nach einem alternativen Soundtrack für den nächsten Abend zu zweit sucht, wird bei dem Duo Beyond Roses fündig. Die beiden Oldenburger Musiker bannen akustische Sounds wie Schlangenbeschwörer, und mit ähnlich hypnotischer Wirkung werden sie auch ihre ...

    [mehr...]
    Indie-Old-School
    | 132 mal gelesen

    Die britische Band Deadwall bringt den College-Rock, der Anfang der Neunziger neben dem Grunge hoch im Kurs stand. Der Vierer aus West Yorkshire tritt mit dem viel beachteten Album "The Zero Cliff" ins Rampenlicht. Das Album klingt fast so, als wäre seit den Hochtagen des Genres keine Zeit verstrichen. Süßliche Melodien ...

    [mehr...]

    Horchposten

    Ein Hauch von Ferne und Freiheit
    | 115 mal gelesen

    Dass The Moonband aus München kommt, mag man gar nicht glauben. Nichts gegen die Metropole an der Isar – aber die Moonband hat einen Sound, der so sehr nach weiter Welt, nach Mondschein und Weltraum klingt. Manchmal nach den Weiten Arizonas, manchmal nach den heimatlichen Almwiesen, aber immer der amerikanischen Folk-Tradition folgend.

    Auf jeden Fall weht da ein Hauch von Ferne und Freiheit durch die …

    [mehr...]

    Umdenken
    | 145 mal gelesen

    Der Rock kann ein zwiespältiges Wesen sein. Mal packt er einen, mal zerrt und rangelt er mit einem herum, ohne dass man sich näher kommt. Die nostalgischen Psychedelic-Rocker The Growlers zeigen beide Gesichter. Ob hippe Indie-Fans, experimentierfreudige Country-Hörer, aufgeschlossene Psychedelic-Anhänger oder Freunde cleveren Rocks – alle lieben die Growlers. Oder sollten es zumindest, denn noch immer gelten die Herren aus Costa Mesa, Kalifornien hierzulande als …

    [mehr...]

    Einen ordentlichen Tritt in den Hintern
    | 157 mal gelesen

    Ein Musikkosmos, der sich noch in einem frühen Entstehungsprozess befindet: Grim Fiction. Erst im vergangenen Jahr gründeten die vier Musiker – hervorgegangen aus der Band Hyena – das Projekt. Mit der ersten Single „Dream Sequence“ folgt nun ein Urknall. Damit nehmen Grim Fiction den Hörer mit auf die Reise in eine Ära, in der Musiker, die heute nur noch den Pazifik nach Alaska schicken wollen, …

    [mehr...]

    Aus dem Element der Eingängigkeit
    | 162 mal gelesen

    Trevor Sensor ist noch kein alter Hase in der Branche, aber doch vergleichbar mit einer Rocklegende wie Bruce Cockburn. Mit dem zu erwartenden ersten Album legt er jetzt, nach zwei EP`s, einen ersten Song daraus vor. Unfassbarerweise ist das neue Lied jedoch kein bloßer Abklatsch von Altbekanntem wie das Überflieger-Werk „Texas Girls And Jesus Christ“, sondern sogar relativ frisch klingend. Ein etwas dunkleres, herberes, aber …

    [mehr...]

    Harmonien an Skurrilitäten
    | 182 mal gelesen

    Der Band The Delta Riggs aus Melbourne gelingt seit Jahren ein Geniestreich nach dem anderen. Auf dem dritten Album „Active Galactic“ schlägt das Pendel wild und unberechenbar zwischen Hippie-Klängen, Beach-Boys-Harmonien, Psychedelia, Funkyness und verträumten Drogen-Sounds aus, reiben sich Harmonien an Skurrilitäten. In dieser wundersamen Pop-Parallelwelt werden die sechs Australier zu Freaks, die absurde Geschichten erfinden, hinter denen sich immer tiefsinnige und realitätsnahe Inhalte mit einer …

    [mehr...]

    Hartnäckig bis zur Sturheit
    | 175 mal gelesen

    Als große Innovatoren der Rockmusik haben sich Wolf People in den mehr als zwölf Jahren ihres Bestehens noch nicht großartig hervorgetan. Aber das macht in diesem Fall rein gar nichts. Denn hartnäckig bis zur Sturheit hält der britische Vierer an seinem melodischen, massiven Psychedelic-Rock fest. Sie haben den harten Gitarrenrock á la Kadavar und Black Sabbath im Rücken und (Flöten-)klänge nach Jethro-Tull-Art vor Augen.

    Nicht …

    [mehr...]

    Aufregend, frisch, essentiell
    | 196 mal gelesen

    Shocking White wurden 2009 in Aarhus gegründet und veröffentlichten mit „Ghosting“ jetzt ihren vierten regulären Longplayer. Stilistisch ist das Trio ein typisches Indie-Rock-Kind der 1990er Jahre, das mit sperrigen Strophen und hochmelodischen Refrains jedes Wohnzimmer und erst recht jeden Konzertsaal zum Kochen bringt. Vergleiche zu den Pixies, Sonic Youth und Nirvana können gezogen werden ohne die musikalische Eigenständigkeit der Band in Frage zu stellen.

    Mit …

    [mehr...]