Maechtig Rabatz
    Eyesore & the Jinx sind aberwitzig, wild und anders
    In einem prunkvollen Spiegelsaal in Seide gewandete Kaleidoscop-Figuren sachte taenzeln sehen
    Wie gut opulenter Klassizismus und distinguiertes Psychedelic-Gekloeppel zusammen klingen koennen, zeigen Wand
    Dekadenter Dandy-Charme
    Ein pures Rock'n'Roll-Statement mit Beechwood
    Vier Schwestern
    Stonefield gelingt hier eine furiose Mixtur
    Mit leichter Hand inszenierte Klangtrips
    Pop wird zu Kunst in der Musik von Raleigh

    Tubensenf


    Tubentrackbacks


Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 34.382
    Zum Easy Rider mutieren 12.700
    Piwik 11.558
    Die besten Musikblogs 2011 10.774
    Streugut vom 11.12. 2009 9.498
    Kehraus 8.853
    Die besten Musikblogs 2015 8.590
    WM-Song 2010 8.527
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 8.361
    Galerie Kult 8.346
    Schlammfestival virtuell 8.329
    Siemens Smart Chopper 8.163
    Finger weg von meiner Paranoia 7.891
    Ödipus-Motive 7.833
    Paradiesvögel – The Move 7.810
    Radio Rock Revolution 7.675
    Akustisches Pendant zu einer leicht vergilbten Postkarte 7.668
    Klamauk 7.290
    Die Platten 2012 7.261
    Murks & Funny Animals 7.238

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 74.170
    Wallpaper 61.913
    Galerie Kuenstler 46.859
    Rocklexikon 37.583
    Blog’N’Roll 29.959
    50 kreative Musik-Alben 26.844
    Impressum/Datenschutz 23.209
    Galerie Musiker 22.660
    Poplexikon 21.919
    Retrospective 21.019
    Vinyl Faces 20.221
    Galerie Hippies 19.072


    Popular Tags

    125 ml Alternative Ambient Avantgarde Beat Black Music Classics Dance und Electronic DDR Easy Listening Folk Folkrock Gelenkschmerzen Glam Halleluja Hardcore Hard Rock Harley-Davidson Indie Industrial Instrumental Kult Metal Murks & More Piwik Platt Plattdeutsch Pop Progressive Psychedelic Punk Rausschmeißer Retro Rock Rockabilly Rock´n´Roll Schweinerock Sixties Song des Moments Stonerrock Swamp Rock Tapetenwechsel Trash Underground Weltmusik


    Die letzten 30 Beiträge

  • Hier mal eher zarte Klänge
  • Mächtig Rabatz
  • Rumpelbeats-Geblubber
  • Als tauche man in eine Unterwasserwelt voller fluoreszierender Pflanzen ein
  • In einem prunkvollen Spiegelsaal in Seide gewandete Kaleidoscop-Figuren sachte tänzeln sehen
  • Dekadenter Dandy-Charme
  • Sonnendurchflutet
  • Vier Schwestern
  • Mit leichter Hand inszenierte Klangtrips
  • Großkotzig
  • So oder so
  • Ein Quartett, das es in sich hat
  • Mit jeder Menge spirituellem Sendungs-bewusstsein
  • Mit Glückshufeisen
  • Wie ein lebender Dornbusch im saftigen Pop-Paradies
  • Ausgelaugt
  • Begleitmusik zum Gemüseputzen geht anders
  • Detailgenauigkeit
  • Gratwanderer
  • Mit viel Achtziger drin
  • Eine vielschichtige, mythisch-geheimnisvolle Klangstruktur
  • Aber nie zu weit aus dem Fenster gelehnt
  • Indie-Old-School sozusagen
  • Ein Blitz
  • Leuchtender Orientierungspunkt
  • Gemacht mit einem Herz, beinahe so groß wie der Korpus seiner Gitarre
  • Auf den Rhythmus warten, der meist gemütlich hinterher eiert
  • Opus Magnus
  • Tausend pfiffige Ideen
  • Nie überzuckert oder kitschig

  • Das Monats-Archiv

  • Juli 2018 (16)
  • Juni 2018 (21)
  • Mai 2018 (20)
  • April 2018 (20)
  • März 2018 (21)
  • Februar 2018 (20)
  • Januar 2018 (22)
  • Dezember 2017 (17)
  • November 2017 (22)
  • Oktober 2017 (20)
  • September 2017 (21)
  • August 2017 (23)
  • Juli 2017 (21)
  • Juni 2017 (21)
  • Mai 2017 (21)
  • April 2017 (18)
  • März 2017 (23)
  • Februar 2017 (20)
  • Januar 2017 (22)
  • Dezember 2016 (18)
  • November 2016 (22)
  • Oktober 2016 (20)
  • September 2016 (22)
  • August 2016 (23)
  • Juli 2016 (21)
  • Juni 2016 (22)
  • Mai 2016 (20)
  • April 2016 (21)
  • März 2016 (21)
  • Februar 2016 (21)
  • Januar 2016 (20)
  • Dezember 2015 (16)
  • November 2015 (21)
  • Oktober 2015 (22)
  • September 2015 (22)
  • August 2015 (21)
  • Juli 2015 (23)
  • Juni 2015 (22)
  • Mai 2015 (18)
  • April 2015 (20)
  • März 2015 (22)
  • Februar 2015 (20)
  • Januar 2015 (22)
  • Dezember 2014 (18)
  • November 2014 (20)
  • Oktober 2014 (22)
  • September 2014 (22)
  • August 2014 (21)
  • Juli 2014 (23)
  • Juni 2014 (20)
  • Mai 2014 (20)
  • April 2014 (20)
  • März 2014 (21)
  • Februar 2014 (20)
  • Januar 2014 (20)
  • Dezember 2013 (16)
  • November 2013 (21)
  • Oktober 2013 (22)
  • September 2013 (21)
  • August 2013 (22)
  • Juli 2013 (23)
  • Juni 2013 (20)
  • Mai 2013 (20)
  • April 2013 (21)
  • März 2013 (20)
  • Februar 2013 (20)
  • Januar 2013 (19)
  • Dezember 2012 (16)
  • November 2012 (22)
  • Oktober 2012 (22)
  • September 2012 (20)
  • August 2012 (23)
  • Juli 2012 (22)
  • Juni 2012 (21)
  • Mai 2012 (21)
  • April 2012 (19)
  • März 2012 (22)
  • Februar 2012 (21)
  • Januar 2012 (23)
  • Dezember 2011 (16)
  • November 2011 (24)
  • Oktober 2011 (20)
  • September 2011 (22)
  • August 2011 (24)
  • Juli 2011 (22)
  • Juni 2011 (22)
  • Mai 2011 (22)
  • April 2011 (20)
  • März 2011 (24)
  • Februar 2011 (22)
  • Januar 2011 (21)
  • Dezember 2010 (19)
  • November 2010 (23)
  • Oktober 2010 (23)
  • September 2010 (22)
  • August 2010 (23)
  • Juli 2010 (23)
  • Juni 2010 (24)
  • Mai 2010 (25)
  • April 2010 (24)
  • März 2010 (26)
  • Februar 2010 (30)
  • Januar 2010 (28)
  • Dezember 2009 (22)
  • November 2009 (44)
  • Oktober 2009 (37)
  • September 2009 (30)
  • August 2009 (26)
  • Juli 2009 (23)
  • Juni 2009 (22)
  • Mai 2009 (20)
  • April 2009 (20)
  • März 2009 (23)
  • Februar 2009 (22)
  • Januar 2009 (23)
  • Dezember 2008 (27)
  • November 2008 (20)
  • Oktober 2008 (21)
  • September 2008 (20)
  • August 2008 (19)
  • Juli 2008 (23)
  • Juni 2008 (24)
  • Mai 2008 (20)
  • April 2008 (22)
  • März 2008 (17)
  • Februar 2008 (21)
  • Januar 2008 (22)
  • Dezember 2007 (17)
  • November 2007 (25)
  • Oktober 2007 (23)
  • September 2007 (22)
  • August 2007 (23)
  • Juli 2007 (24)
  • Juni 2007 (22)
  • Mai 2007 (22)
  • April 2007 (17)
  • März 2007 (18)
  • Februar 2007 (16)
  • Januar 2007 (16)
  • Dezember 2006 (22)

    Im Focus

    Hier mal eher zarte Klänge
    | 34 mal gelesen

    Die Zerbrechlichkeit. Die Eleganz. Das Lied. Die Erwartungen an die wunderbar versponnenen Psychedelic-Pop-Briten von Charles Howl aus London sind riesig. Was die Band mit der neuen Single "Never Forget What You Are" präsentiert, hat sie lässig getoppt. Obwohl sich Charles Howl einfach nicht so richtig zwischen Pop und Psychedelic ...

    [mehr...]
    Rumpelbeats-Geblubber
    | 85 mal gelesen

    Boss Witch aus dem australischen Hobart sind eine Band, die von schepperndem Alt-Rock zu knurpselndem Indie-Elektro alles können - einfach großartig. Alles bewegt sich, Instrumente werden mehr traktiert als gespielt. Dabei ist das Trio so wendig, wie man das vermuten kann, aber so heavy, dass man es kaum glauben ...

    [mehr...]
    Als tauche man in eine Unterwasserwelt voller fluoreszierender Pflanzen ein
    | 97 mal gelesen

    Die Londoner Band Firestations will den perfekten Popsong finden. Dabei lässt sich das Quintett zielsicher vom Synthie-Pop der 1980er, von Indie-Rock und leicht psychedelischen Sounds inspirieren. Es groovt und blubbert entspannt - keine Ahnung was tänzelt - darüber schwebt dann des Sängers klare Stimme. Zeitweilig fühlt man sich, als ...

    [mehr...]
    Sonnendurchflutet
    | 120 mal gelesen

    Die Band The Boys You Know mit Wohnsitz in Österreich klopft sehr direkt ans Hörer-Herz. Nein, ganz falsch, sie klopft nicht, sie hämmert wild, begehrt Einlass - und man kann ihr nichts abschlagen. Sonnendurchfluteter Americana-Folkrock trifft auf den beiläufig hingedudelten Pop unserer Zeit, darunter mischen sich Klavier, Trompete und Chor ...

    [mehr...]
    Großkotzig
    | 164 mal gelesen

    Da darf man durchaus großkotzig werden – vor allem, wenn die Musikpresse die sechs bisher veröffentlichten Alben von den Parquet Courts in höchsten Tönen lobhudelt. Gut, dass sich diese Selbstsicherheit bei den vier Herren aus New York vor allem im Sound niederschlägt. Druckvoll, melodiös, präzise. "Wide Awake!" heißt das ...

    [mehr...]

    Horchposten

    So oder so
    | 159 mal gelesen

    Les Manteez klingen anders als andere Bands. Vom ersten Ton an entwickelt der Hörer in seiner Fantasie eine Bilderwelt. Das fällt in der Tat nicht allzu schwer. Wer etwa bei dem Lied „Get Off My Movie“ die Augen schließt, findet sich im Geiste in einem Fellini-Film, im Zirkus oder auf einem Jahrmarkt wieder. Immerhin scheint der Sound des französischen Duos den Hörer in höhere Sphären zu entführen.

    Okay, der …

    [mehr...]

    Ein Quartett, das es in sich hat
    | 145 mal gelesen

    Die Indie-Rocker Vinyl Staircase sind noch ein echter Geheimtipp, hier zelebrieren sie ihre Riffs mit den Singles „Cherry“ und „German Wings“ von der neuen selbstbetitelten EP.

    Vinyl Staircase sind ein Quartett, das es in sich hat: Inspiriert unter anderem von Sonic Youth und Syd Barrett liefern die vier Briten einen Sound, der an die 1960er Jahre erinnert. Auf diesem sympathischen Debüt-Werk untermauert das Quintett aus Dorking den Verdacht, …

    [mehr...]

    Mit jeder Menge spirituellem Sendungs-bewusstsein
    | 169 mal gelesen

    Dass seit einiger Zeit amerikanische Roots-Musik wieder mehr gehört wird, ist auch der britischen Band The Wave Pictures zugute gekommen. Aber darauf allein ist es nicht zu schieben, dass die Band in regelmäßigen Abständen ein neues Album präsentiert. Das Trio konzentriert sich auf das Wesentliche, eine Gitarre, ein Bass, ein Schlagzeug – das reicht. Die meisten Lieder jammen die Wave Pictures eine Idee langsamer, als es andere tun …

    [mehr...]

    Mit Glückshufeisen
    | 154 mal gelesen

    Die Last Of The Easy Riders interpretieren die Südstaaten- und Country-Musik der 1960er Jahre auf die völlig alte Art und Weise. Zwanglos lässt die sechsköpfige Band aus Denver in Colorado Old-School-Country, Psychedelic und Retro-Rock zu einem stimmigen Gesamtbild verschmelzen. Komplettiert wird das Ganze durch Nuancen von etwas sanft dreckigem, schrammeligem Blues und den vielen facettenreichen Stimmen.

    So zeigen sie sich gerade noch als verspielte und liebevolle Country-Darlinge, …

    [mehr...]

    Wie ein lebender Dornbusch im saftigen Pop-Paradies
    | 167 mal gelesen

    Man muss manchmal nur an ein paar kleinen Schrauben drehen, dann wird aus zartem Folk ein düsteres, feines Psych-Pop-Gespinst. Natalie de Silver mit ihrer Band The Dandelion hat die Symbiose tadellos hinbekommen: Das neue Album „Old Habits & New Ways Of The Dandelion“ ist so gut geworden, weil es drei Welten vereinigt: die akustische, die digitale und die elektronische. Und bringt nun Songwriter-Kunst und Pop-Songs mit zum Teil …

    [mehr...]

    Ausgelaugt
    | 157 mal gelesen

    The Coral zählen zu den ganz großen Legenden der britischen Popmusik. Doch ganz egal, wie man den Sound von den Liverpoolern umschreiben will: Es gelingt nie ganz. Psychedelic? Pop? Dream-Pop? Jedenfalls kreierte die Band bislang einen Sound, der kaum zu fassen ist und der führte immer wieder zu einem berauschenden Klang-Erlebnis.

    Die Erwartungen an den wunderbar versponnenen Psychedelic-Pop von The Coral und dem neuen Album „Move Through The Dawn“ …

    [mehr...]

    Begleitmusik zum Gemüseputzen geht anders
    | 155 mal gelesen

    Es gibt Bands, die sich selbst genug Inspiration sind. Und dann gibt es Künstler, deren Plattensammlungen Räume verschlingen und die aus dem Stegreif Referate zu obskurem Krautrock halten können. JJUUJJUU sind so eine Band, hinter der Phil Pirrone aus Los Angeles steckt.

    Und der verbindet auf dem Debütalbum „Zionic Mud“ die schom erwähnte Stilrichtung, dazu gibt es Anleihen von Drone, Psychedelic und Elektronik zu kleinteiligen instrumentalen Klangexperimenten, denen …

    [mehr...]