Stelldichein der Nostalgie
    The Vapour Trails ziehen ihre Hauptinspiration aus dem Sound der Sixties und Seventies
    Ein schicker, an den Raendern ausgefranster Flickenteppich
    Strange Cages schmeissen alles in einen grossen Topf
    Rueckkehrer
    Comet Gain spielen so auf, als seien sie nie weg gewesen
    Lodernde Tanz-Schlachten
    Los Bitchos holen noch einmal den Sommer zurueck
    Ein einmaliger Track
    Die Chromatics wissen, wie man schoenste Musik zelebriert

    Tubensenf


    Tubentrackbacks


Meistgelesene Posts (20)

  • Tapetenwechsel 35.805
    Zum Easy Rider mutieren 13.299
    Piwik 11.892
    Die besten Musikblogs 2011 11.252
    Streugut vom 11.12. 2009 9.712
    Die besten Musikblogs 2015 9.614
    Kehraus 9.185
    Galerie Kult 8.818
    Apfelwangige Mädchen mit Pferdeschwanz und Wandergitarre 8.777
    Schlammfestival virtuell 8.771
    WM-Song 2010 8.729
    Akustisches Pendant zu einer leicht vergilbten Postkarte 8.408
    Siemens Smart Chopper 8.376
    Murks & Funny Animals 8.344
    Paradiesvögel – The Move 8.251
    Finger weg von meiner Paranoia 8.117
    Ödipus-Motive 8.036
    Radio Rock Revolution 7.948
    Überall klimpert es und glitzert es und blinkt es 7.889
    Die Platten 2012 7.696

  • Meistgelesene Seiten (12)

  • Musik der 70er 77.729
    Wallpaper 65.376
    Galerie Kuenstler 49.194
    Rocklexikon 39.522
    Blog’N’Roll 32.449
    50 kreative Musik-Alben 29.458
    Impressum/Datenschutz 24.919
    Poplexikon 24.092
    Galerie Musiker 23.802
    Retrospective 22.123
    Vinyl Faces 21.689
    Galerie Kuenstler II 20.934


    Popular Tags

    125 ml Alternative Ambient Avantgarde Beat Black Music Classics Dance und Electronic DDR Easy Listening Folk Folkrock Gelenkschmerzen Glam Halleluja Hardcore Hard Rock Harley-Davidson Indie Industrial Instrumental Kult Metal Murks & More Piwik Platt Plattdeutsch Pop Progressive Psychedelic Punk Rausschmeißer Retro Rock Rockabilly Rock´n´Roll Schweinerock Sixties Song des Moments Stonerrock Swamp Rock Tapetenwechsel Trash Underground Weltmusik


    Die letzten 30 Beiträge

  • Entspannt und nonchalant
  • Stelldichein der Nostalgie
  • Sprunghaft
  • Diese ganze Schiene
  • Ein schicker, an den Rändern ausgefranster Flickenteppich
  • Mit jeder Menge Schweiß an den Gitarrensaiten, aber auch mit einem ganz großen Herzen
  • Rückkehrer
  • Im Oldschool-Mantel
  • Lodernde Tanz-Schlachten
  • Eher intim als üppig
  • Ein einmaliger Track
  • Die Mischung aus Urbanem und Selbstironie
  • Troglodyte Rock
  • Mit der Betonung auf könnten
  • Ein dichtes Wurzelwerk ausbreiten
  • Geschmeidige Grenzgänger
  • Appetithappen
  • Ringelspiel
  • Vor Spannung dehnen
  • Steinzersetzend
  • Klingt nach einem ungesunden Lebenswandel
  • Drive, Energie und Stil
  • Ein gut gelaunter Flop
  • Eine hochenergetische Angelegenheit
  • Hängepartie
  • Freies Schweben eines Körpers im Raum
  • Hut ab
  • Aufhören, bevor es langweilig wird
  • Hybriden
  • In keiner Musikschublade Platz

  • Das Monats-Archiv

  • November 2019 (9)
  • Oktober 2019 (21)
  • September 2019 (21)
  • August 2019 (22)
  • Juli 2019 (23)
  • Juni 2019 (19)
  • Mai 2019 (21)
  • April 2019 (20)
  • März 2019 (21)
  • Februar 2019 (20)
  • Januar 2019 (22)
  • Dezember 2018 (16)
  • November 2018 (22)
  • Oktober 2018 (21)
  • September 2018 (20)
  • August 2018 (23)
  • Juli 2018 (22)
  • Juni 2018 (21)
  • Mai 2018 (20)
  • April 2018 (20)
  • März 2018 (21)
  • Februar 2018 (20)
  • Januar 2018 (22)
  • Dezember 2017 (17)
  • November 2017 (22)
  • Oktober 2017 (20)
  • September 2017 (21)
  • August 2017 (23)
  • Juli 2017 (21)
  • Juni 2017 (21)
  • Mai 2017 (21)
  • April 2017 (18)
  • März 2017 (23)
  • Februar 2017 (20)
  • Januar 2017 (22)
  • Dezember 2016 (18)
  • November 2016 (22)
  • Oktober 2016 (20)
  • September 2016 (22)
  • August 2016 (23)
  • Juli 2016 (21)
  • Juni 2016 (22)
  • Mai 2016 (20)
  • April 2016 (21)
  • März 2016 (21)
  • Februar 2016 (21)
  • Januar 2016 (20)
  • Dezember 2015 (16)
  • November 2015 (21)
  • Oktober 2015 (22)
  • September 2015 (22)
  • August 2015 (21)
  • Juli 2015 (23)
  • Juni 2015 (22)
  • Mai 2015 (18)
  • April 2015 (20)
  • März 2015 (22)
  • Februar 2015 (20)
  • Januar 2015 (22)
  • Dezember 2014 (18)
  • November 2014 (20)
  • Oktober 2014 (22)
  • September 2014 (22)
  • August 2014 (21)
  • Juli 2014 (23)
  • Juni 2014 (20)
  • Mai 2014 (20)
  • April 2014 (20)
  • März 2014 (21)
  • Februar 2014 (20)
  • Januar 2014 (20)
  • Dezember 2013 (16)
  • November 2013 (21)
  • Oktober 2013 (22)
  • September 2013 (21)
  • August 2013 (22)
  • Juli 2013 (23)
  • Juni 2013 (20)
  • Mai 2013 (20)
  • April 2013 (21)
  • März 2013 (20)
  • Februar 2013 (20)
  • Januar 2013 (19)
  • Dezember 2012 (16)
  • November 2012 (22)
  • Oktober 2012 (22)
  • September 2012 (20)
  • August 2012 (23)
  • Juli 2012 (22)
  • Juni 2012 (21)
  • Mai 2012 (21)
  • April 2012 (19)
  • März 2012 (22)
  • Februar 2012 (21)
  • Januar 2012 (23)
  • Dezember 2011 (16)
  • November 2011 (24)
  • Oktober 2011 (20)
  • September 2011 (22)
  • August 2011 (24)
  • Juli 2011 (22)
  • Juni 2011 (22)
  • Mai 2011 (22)
  • April 2011 (20)
  • März 2011 (24)
  • Februar 2011 (22)
  • Januar 2011 (21)
  • Dezember 2010 (19)
  • November 2010 (23)
  • Oktober 2010 (23)
  • September 2010 (22)
  • August 2010 (23)
  • Juli 2010 (23)
  • Juni 2010 (24)
  • Mai 2010 (25)
  • April 2010 (24)
  • März 2010 (26)
  • Februar 2010 (30)
  • Januar 2010 (28)
  • Dezember 2009 (22)
  • November 2009 (44)
  • Oktober 2009 (37)
  • September 2009 (30)
  • August 2009 (26)
  • Juli 2009 (23)
  • Juni 2009 (22)
  • Mai 2009 (20)
  • April 2009 (20)
  • März 2009 (23)
  • Februar 2009 (22)
  • Januar 2009 (23)
  • Dezember 2008 (27)
  • November 2008 (20)
  • Oktober 2008 (21)
  • September 2008 (20)
  • August 2008 (19)
  • Juli 2008 (23)
  • Juni 2008 (24)
  • Mai 2008 (20)
  • April 2008 (22)
  • März 2008 (17)
  • Februar 2008 (21)
  • Januar 2008 (22)
  • Dezember 2007 (17)
  • November 2007 (25)
  • Oktober 2007 (23)
  • September 2007 (22)
  • August 2007 (23)
  • Juli 2007 (24)
  • Juni 2007 (22)
  • Mai 2007 (22)
  • April 2007 (17)
  • März 2007 (18)
  • Februar 2007 (16)
  • Januar 2007 (16)
  • Dezember 2006 (22)

    Im Focus

    Entspannt und nonchalant
    | 52 mal gelesen

    Lässig und bodenständig ist ihre Musik, entspannt und nonchalant: Pinky Pinky aus Los Angeles paaren poppige Melodien mit Garage-Sounds, Retro-Rock und Girl-Group-Ästhetik und kreieren so etwas, das nach Sonne und Surf Coast und die Sechziger klingt - und liefern einen amerikanisch angehauchten, unprätentiösen Sound. Tatsächlich, der Sound-Mix ...

    [mehr...]
    Sprunghaft
    | 76 mal gelesen

    Fight Ibis aus Brisbane machen es einem völlig unmöglich, sie zu etikettieren. In den extrem sprunghaften Psychedelic-Pop-Songs geben sich Elemente wie Kraut, Psychedelic, Funk, Garagen-Rock oder experimenteller Beat die Hand. Dazu brauchen sie nur eine kaum zu bändigende Energie. Es ist somit kein Sich-neu-Erfinden, wenn es die Australier ...

    [mehr...]
    Diese ganze Schiene
    | 88 mal gelesen

    Die Songs von The Berries gehen nicht beim ersten Hören ins Ohr. Und beim zweiten Mal auch nicht. Den Stil könnte man Americana nennen, weil der sich nicht auf dem Niveau des Musikantenstadls bewegt. Und dieser Stil ist mit Brit-Rock infiziert, roh, rauchig, aber sanft. So ist ...

    [mehr...]
    Mit jeder Menge Schweiß an den Gitarrensaiten, aber auch mit einem ganz großen Herzen
    | 103 mal gelesen

    Die Musik von King Nun könnte von kaputten alten Effektpedalen, grauenhaften Aufnahmebedingungen, Bier, gebrochenen Knochen, zerbrochenen Instrumenten, tauben Ohren oder einem Dutzend Donuts inspiriert sein. "Mass" heißt ihr Debüt – und darauf klingen die Londoner völlig anders - nicht mehr so chaotisch - und lassen erkennen, dass es ...

    [mehr...]
    Im Oldschool-Mantel
    | 127 mal gelesen

    Dass eine erst 2016 gegründete Gruppe richtig klassisch klingen kann, beweisen die kanadischen The Ego Trip. In ihrem Sound finden Einflüsse von Post-Rock, Folk, Psychedelic und Songwriter-Attitüde zusammen. Dabei bleibt das Quartett aber – entgegen einiger aktueller Bands, die diese Elemente zu Neuem mixen – im Oldschool-Mantel. ...

    [mehr...]

    Horchposten

    Eher intim als üppig
    | 156 mal gelesen

    Die Songs der amerikanischen Indie-Folk-Band The Graylings sind gerne mal wolkenverhangen – nur, um dann wieder mit voller Wucht die Sonne erstrahlen zu lassen. Wohlklang und Wohltat ist das – aber nicht immer. Da treffen harmonieverliebte Melodien auf wonnige Folk-Sounds und werden zu einem ganz eigenen Sound verdichtet.

    Aber manchmal darf die Band zackig nach vorn marschieren, mal die Gitarre etwas großsprecherisch plärren. Ansonsten aber tönt alles eher intim …

    [mehr...]

    Die Mischung aus Urbanem und Selbstironie
    | 152 mal gelesen

    Jeffrey Lewis & The Voltage, eine neue super Platte und jede Menge brüchiger, gerufener, gehauchter Rock-Punk-Glam-Soul-Elektro-Pop-1980er-Garage-Krams. Kürzer geht es leider nicht, dafür ist zu viel drauf auf dem neuen Werk des New Yorkers, der stets mit jeder neuen Veröffentlichung den Bandnamen wechselt.

    „Bad Wiring“ lässt die Meinungen wie Kontinentalplatten auseinander driften. Die einen findens zu gewollt, zu 1980er. Die anderen lieben die Mischung aus Urbanem und Selbstironie, aus …

    [mehr...]

    Troglodyte Rock
    | 156 mal gelesen

    Psychedelic Cowboy Music hat das Trio Echo Ohs seine Musik getauft: eine grundsolide, ehrliche Kreuzung grundverschiedener Stile.

    So mischen die drei Neuseeländer aus Auckland ihre Einflüsse aus Sixties-Beat, Rock’n’Roll, Surf, Death-Folk und Psychedelic, vorgetragen mit einer schrulligen Liebenswürdigkeit, die an Troglodyte (Höhlenbewohner) Rock verweist. Immerhin: Bei solchen Klangkaskaden sind doch alle drei Musiker wirklich gut an ihren Instrumenten.

    Echo Ohs – Wild Weed…

    [mehr...]

    Mit der Betonung auf könnten
    | 155 mal gelesen

    Mono Club lassen es so entspannt-harmonisch angehen, dass man sich gleich an den herrlichen Radiopop der Seventies erinnert fühlt – nachzuhören auf dem Debütalbum „Sky High And Submarine“ aus 2018. Deutlich wird das etwa bei Songs wie „Sleeping“ oder „Best Laid Plans“ mit ihren klingelnden Gitarren, die zwar aus einem 1960er-Songbook stammen könnten – aber eben mit der Betonung auf könnten.

    „In Name Only“ mit leicht angerautem Psychedelic-Blues …

    [mehr...]

    Ein dichtes Wurzelwerk ausbreiten
    | 157 mal gelesen

    Die flämische Band Barely Autumn ist tief im Indie-Rock verwurzelt – und viel mehr als nur ein Geheimtipp. Denn Barely Autumn breiten mit einem Hang zur Melancholie und viel Pop-Appeal ein dichtes Wurzelwerk aus.

    Auch auf ihrem neuen zu erwartenden Album werden sich dynamische Rocksongs befinden, denen es aber nie an harmonischer Leichtigkeit fehlen dürfte (siehe Vorbote „Alix“). Die Klasse der vier Belgier besteht eben darin, dass sie …

    [mehr...]

    Geschmeidige Grenzgänger
    | 149 mal gelesen

    Die Guards aus New York wollen sich nicht verorten lassen. Das Duo beschränkt sich weder auf Rock noch Doom, Rock & Roll, Electro, New Wave oder Power-Pop. Die Amerikaner sind gleich alles zusammen.

    So sind und bleiben die Guards geschmeidige Grenzgänger und unberechenbar und so rauscht auch das neue Album „Modern Hymns“ mit flotter Geschwindigkeit und wie im Tanzrausch durch die Genres. Nachhaltig mag das nicht sein, kurzweilig …

    [mehr...]

    Appetithappen
    | 193 mal gelesen

    Das gibt’s auch nicht alle Tage: Eine Band die sich The Brotherhood Of Sonic Love nennt und mit Vater und Sohn auftritt. Aber wieso denn eigentlich nicht? Ihr Ding: Garage-, Fuzz- und Psychedelic-Rock treffen auf Noise.

    Die bisher veröffentlichten Lieder von dem Quintett aus Kopenhagen sind auf jeden Fall ein durchaus überzeugender Vorgeschmack auf das, was auf dem ersten Werk „Satellite Heart“ in Album-Form kommt. Der Appetithappen „Community …

    [mehr...]