Im Großen und Ganzen

25. Oktober 2007 | Von | Kategorie: Rock | 2.753 mal gelesen

Die seit 1983 mit Unterbrechungen existierenden The Waterboys sahen unzählige Mitglieder kommen und gehen, sterben, einfach verschwinden oder in Vergessenheit geraten. Nur einer war immer da: Sänger und Multiinstrumentalist Mike Scott. Der auf die Fünfzig zugehende Schotte und seine Band überraschen auf „Book Of Lightning“ anfangs mit harten Gitarrenrock-Nummern, ehe sie mit keltischem Folk, Fiddel-Spiel und zarten Songs zu gewohnt guter Form auflaufen.

Schon der erste Track „Crash Of Angel Wings“ auf dem neuen Waterboys-Album „Book Of Lightning“ zeigt, dass sich die Waterboys nicht neu erfunden haben. Gewohnt rockend schießt die Band von „Love Will Shoot You Down“ bis „Man With The Wind At His Heels“ seine kleinen Indie-Spitzen ab. Musikalisch bleiben sie sich im Großen und Ganzen auf ihrem zehnten Album also treu. Wie die Platte bei den Fans ankommt, unterscheidet sich daher eher daran, ob man Überraschungen und Experimente mag oder nicht – ich mag sie und Mike Scott, so wie sie sind, und wie!

The Waterboys – It’s Gonna Rain (Live)



The Waterboys – Everybody Takes A Tumble



1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: