Von den Wunden an den Füßen

30. Oktober 2007 | Von | Kategorie: Rock | 2.690 mal gelesen

Laura-Mary Carter und Steven Ansell sind zwei schöne Menschen. Und um ihre mehr als ansehnliche Existenz mit der passenden Begleitmusik zu unterlegen, gründeten die beiden unter dem klangvollen Namen Blood Red Shoes in Brighton eine Band. Und zwar eine, die rotzig und britisch klingt und sich dank des Verzichts auf dogmatische Image-Ideen in wirklich jede denkbare Farbe hüllen kann, die aber dann doch eher weiß-rot sein müsste, wegen ihrer angeblichen Stepptanz-Szene, die die Dame sooft wiederholen mußte, bis sich ihre weißen Schuhe blutrot von den Wunden an ihren Füßen färbten.

In Großbritannien werden Blood Red Shoes schon als einer der heißesten Newcomer des Jahres gehandelt, während Carter und Ansell sich betont gelassen geben. Sie können es sich ja auch leisten. Blood Red Shoes aus Brighton rocken also mit ihrer ersten Single derbst nach vorne. Ach was soll´s – ansehen und hören!

Blood Red Shoes – I Wish I Was Someone Better



1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: