Drei Türen weiter

14. Januar 2007 | Von | Kategorie: Rock | 2.632 mal gelesen

„Kryptonite“ wird langsam zu einer Art Mühlstein um den Hals – „Kryptonite“ hier, „Kryptonite“ da, „Kryptonite“ überall: 3 Doors Down hatte es anscheinend geschafft, mit der Hitsingle ein Stückchen des Superman-Kraftstoffs in jedes Exemplar ihres Millionensellers „The Better Life“ zu schummeln – wie sonst lässt sich der immense Erfolg erklären? Vielleicht mit kraftvollem College-Rock aus der Provinz – Escatawpa/Mississippi – Amerikas, der ohne viel Gedöns und Metropolen-Attitüde erst im Hinterland-Funk und später in den Charts mächtig aufräumte.

Dabei hatte die Gruppe auf dem mit Platin überschütteten Debüt doch viel mehr als nur den Chartbreaker zu bieten. Man kombinierte die Power der Stone Temple Pilots mit Emotionen á la Pearl Jam sowie dem Radio-Appeal von Matchbox Twenty.

Einst die dick gehypte neue Alternative-Hoffnung, ist es nach Smashern Marke „Kryptonite“ ruhiger geworden. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Jungs schnell den Hintern wieder hochkriegen und sich auf alte Qualitäten besinnen. Sonst ist der Platz an der Sonne bald futsch.

3 Doors Down – Kryptonite



1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: