Leichtfüßige Lieder

2. Februar 2007 | Von | Kategorie: Beat | 2.451 mal gelesen

Damit das mal klar ist: Die Songs, die sie haben, sind große Klasse. Nach Frühling oder Sommer klingen sie, sind ungemein poppig und eingängig und leben von einer ordentlichen Portion jugendlichem Rotz. Da soll einer erst mal leichtfüßigere Lieder schreiben als das famose „She Moves In Her Own Way“.

Die latent präsenten Achtziger haben auch bei den Kooks Spuren hinterlassen. Luke Pritchards Organ erinnert manchmal an Kevin Rowland von Dexys Midnight Runners, hat aber mehr jugendlichen Rotz. Und das dumpfe Schlagzeug klingt so, als wäre unter die Snare-Drum die elektronische Trommel der Flippers geklemmt. Schließlich übernimmt hier und dort der Off-Beat-Rhythmus die Führung der Songs. Ob der sonnigen Atmosphäre der Lieder kam man nicht umhin, The Kooks auf jeder Indie- oder Grillparty zwischen April und August – nein, gerade um diese Jahreszeit – zu hören.

The Kooks – She Moves In Her Own Way



1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (1 mal bewertet)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: