Exzesse und Aggression

23. Februar 2007 | Von | Kategorie: Progressive | 2.906 mal gelesen

Wenn auch die Fröhlichkeit fehlt, sind And You Will Know Us By The Trail Of Dead dennoch sehr unterhaltend. Weil die Band eine unglaubliche Energie freisetzt. Und weil sie sich von den Millionen von Mainstream-Kapellen abhebt, die nur auf Gitarre und Rhythmus setzen.

„So Divided“, das fünfte Album der Band aus Austin, ist nicht mehr so bombastisch wie der Vorgänger „Worlds Apart“. Trail Of Dead benutzt Blues und Avantgarde-Jazz, ein Song wie „Wasted State Of Mind“ erinnert an den Pop von Ben Folds Five, „Eight Days Of Hell“ passt mit seinem fröhlichen Marsch gut in den Karneval. Mit der Geigenvirtuosin Hilary Hahn und Desden-Dolls-Sängerin Amanda Palmer hat die Band auch zwei prominente Gäste ins Studio geholt. „So Divided“ ist alles andere als aus einem Guss, aber gerade das macht auch die Qualität der Platte und der Band aus.

Exzesse und Aggression werden auf den Platten des Quintetts aus Texas kanalisiert: in manchmal sehr verkopftem Progressive Rock. Mit ausgeklügelten Arrangements, nachdenklichen, reflexiven Texten und der Einbeziehung diverser musikalischer Genres. Trail Of Dead sind Pessimisten, die nicht mehr an das Gute in der Welt glauben.

Trail of Dead – Naked Sun



1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: