Reanimation einer Rock-’n‘-Roll-Spielart

21. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Rock | 3.277 mal gelesen

Die Rockabilly-Band The Creepshow aus Ontario, die für die Reanimation der Rock-’n‘-Roll-Spielart verantwortlich zeichnet, die ihre Gretsch-Gitarren wechseln wie andere die Jacken, Grimassen schneiden, über die Bühne twisten und wenn dann auch noch Frontfrau Sarah Sin ihren mit Tattoos übersäten Oberkörper zeigt, werden auch die alten Songs (The Garden) bei den Rockabilly-Rebellen zum neuen Erlebnis.

Nach dem Erfolg ihrem letztjährigen Debütalbum „Sell Your Soul“ hat die kanadische Rockabilly-Kapelle um Sarah Sin mit „Run For Your Life“ nun nachgelegt. Das Ergebnis: 10 Ohrwürmer, an denen Stray-Cats-Fans ebenso Gefallen finden dürften wie Headbanger, die sich gern mal ’ne zwingende Melodie gönnen. Bestes Beispiel: der Track „Demon Lover“ geht unverzüglich in die Beine und sorgt für ordentlich Bewegung. Dass The Creepshow live noch mal einen Zacken zulegt, könnt ihr euch sicher denken.

The Creepshow – Demon Lover (Live)

The Creepshow – The Garden


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: