Kitschig

23. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Pop | 2.673 mal gelesen

Sich nach einer Stadt zu benennen, in der man gar nicht lebt, ist auch nichts Neues in der Popmusik. Denn Of Montreal kommen nicht aus Kanada, sondern aus Athens in Georgia, jener Pop-Stadt, aus der Bands wie R.E.M. oder die B-52s in die Welt schlüpften. Und irgendwie scheint es in dieser Stadt ein Faible für die 60er zu geben, denn auch „Skeletal Lamping“, das aktuelle Album atmet den Geist von Sixties-Psychedelia. Da geistern Beatles-Melodien durch die Songs, da pumpt ein Casio-Beat, da hören wir Beach-Boys-Chöre und kitschige Keyboardklänge. Da hatte der Pop-Fleischwolf jede Menge zu schaffen.

Die Musik der letzten 40 Jahre verschweißen Of Montreal zu einem neuen, originellen, manchmal geradezu spleenig-fantastisch-quietschigen Sound, zu dem man die Arme in die Luft schmeißen und „Party“ schreien kann. Irgendwie ist diese Musik ganz komisch: Wie kann man gleichzeitig süßlich-albern und ernster als ernst klingen? Auf jeden Fall ist das Ganze – zumindest für mich – weniger Psychedelia. Und deshalb habe ich die Kategorie „Pop“ gewählt und dort einsortiert.

Of Montreal – Id Engager


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: