Mit selbst gebastelten Puppen

23. Januar 2008 | Von | Kategorie: Psychedelic | 2.691 mal gelesen

Verstörend schön: The Spores aus Los Angeles inszenieren live ihren psychedelisch angehauchten Elektro-Rock mit selbst gebastelten Puppen. Ganz vorne dabei: Molly McGuire, ehemalige Bassistin von Mondo Generator und den Earthlings.

Man hört sofort, dass die Band von vielen Musikern beeinflusst wird, nach eigenem Bekunden auch von Kraftwerk und Nina Hagen, denn ihr Zweitling „Doom Pop“ ist eine außergewöhnliche Platte, die nicht nur mit originellen Ideen überzeugt – dabei stoßen eingängige Hooks auf grooveorientiertes Drumming und spooky programmierte Loops – sondern auch mit gutem Pop, Electronica und Punk-Rock. Klingt vielschichtig, massiv und melodieselig.

The Spores – That’s My Name



1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (1 mal bewertet)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: