Postmoderne Geisterstunde

15. August 2008 | Von | Kategorie: Progressive | 2.917 mal gelesen

„Batcat“ heißt das neue Wunderwerk des auffällig, aber gar nicht friedlich gestimmten Instrumental-Quintetts. Doch ist das seltsame Glück mit Vorsicht zu genießen, wenn sich gleich in dem Titeltrack – der wenige Wochen später, am 19. September, auch auf dem neuen Album „The Hawk Is Howling“ der Schotten zu hören sein wird – ihrer Anfang September erscheinenden „EP“ eine, in dem Video zu sehende nicht näher identifizierbare Kreatur austobt und die brachiale Zeit urplötzlicher Eruptionen zwischen Himmel und Hölle offenbart.

Überwiegend instrumental gehalten, erzeugen ihre Songs eine Stimmung wie kurz vor der (postmodernen) Geisterstunde. Aber schließlich bedeutet der Name Mogwai auf chinesisch auch soviel wie „Böse Seele“. Diese mogwaische Urquelle brodelt nun im Untergrund eines gesangslosen, wogenden und durchzogenen Gitarrenmeeres, angereichert mit dumpf grollenden Drums.

Mogwai – BatCat


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: