Ihre Wurzeln reaktiviert

26. Mai 2009 | Von Horst Wendt | Kategorie: Alternative | 1,444 mal gelesen

Sie haben eine bewegte Geschichte hinter sich. Einst gestartet als Agit-Prop-Gegenentwurf zu einem immer oberflächlicher werdenden Britpop, wandelten die Manic Street Preachers mit den Jahren selber auf musikalisch zunehmend seichteren Pfaden. Damit stiegen die nach dem tragischen Verschwinden von Gitarrist Richey James Edwards zum Trio geschrumpften Waliser zur neuen großen Pop-Hoffnung der Insel auf – ohne dabei ihre politisch motivierten Wurzeln zu verleugnen.

Richey James Edwards hat aber unveröffentliche Texte hinterlassen und die Band hat erkannt, dass es an der Zeit ist, diese zu vertonen und mit der Doppel-CD “Journal For Plague Lovers” zu veröffentlichen. Mit dem neunten Studioalbum veröffentlicht das walisische Trio jetzt die Fortsetzung des Klassikers “The Holy Bible”: Ein Bild der Künstlerin Jenny Saville ziert das Cover, fast jeder Song wird wieder durch ein Filmzitat oder ein anderes Sample eröffnet, und mit Steve Albini haben die Manics auch den perfekten Produzenten gefunden, der bekannt dafür ist, den Sound einer Band so ursprünglich wie möglich einzufangen. Daraus nun nachfolgend der Song “This Joke Sport Severed”.

Schön, dass eine Band auf ihre alten Tage noch derart überzeugend ihre Wurzeln reaktiviert.

Manic Street Preachers – This Joke Sport Severed

Manic Street Preachers
MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: