In Zuckerwatte gepackt

27. Juli 2009 | Von | Kategorie: Pop | 2.653 mal gelesen

Diese verhuschte Band Summer Cats aus Melbourne kann man sich vorstellen wie eine Mischung aus The Pains Of Being Pure At Heart, Stereolab und Bricolage. Mit alten Synthies, vielen akustischen Instrumenten und Vokoder-Gesang verzaubern sie den Hörer mit psychedelischem Retro-Elektronik, Folk und Indie-Pop und entführen einen gekonnt zum spröden Noise-Pop der 80er.

Das wesentliche Merkmal des australischen Fünfers kommt mit dem betörenden Gesang von Irene und Julia gut rüber. Die beiden Sängerinnen können, wenn sie wollen, wie eine einzige Person klingen, ohne dass es ihnen irgendwelche erkennbare Mühe bereitet. Summer Cats und ihr neues Album „Songs For Tuesdays“ stehen dafür, wie sehr gerade in diesem Jahrzehnt musikalische Genregrenzen erfreulicher Weise aufgeweicht werden. Alles ist ist in Zuckerwatte gepackt. Als Einstieg Nummer drei und neun von dieser Scheibe.

Summer Cats – Super

Summer Cats – Lonely Planet

MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: