Die Ekelgrenze überschreiten

16. September 2009 | Von | Kategorie: Rock | 1.859 mal gelesen

Younes Faltakh, Jonas Govaerts, Jimmy Wouters und Georgios Tsakiridis sind treue Familienväter und Spießer, die brav in die Kirche gehen, nicht trinken und konservativ wählen. Wie aber auch bei Dr. Jekyll gibt es bei den Belgiern einen Mister Hyde – und der heißt The Hickey Underworld. Vier Kunstfiguren, in denen Albträume und böse Fantasien ausgelebt werden. Zu kompromisslosem und gradlinigem Rock erzählen The Hickey Underworld auf der neuen Single „Blonde Fire“ die Geschichte eines heruntergekommener Mannes mit schütter werdendem Haupthaar, der sich aus dem herumliegenden Zivilisationsschrott nicht nur sein Wohnzimmer mit Bananenkisten zusammenzimmert, sondern auch Kadaver zu Haustieren umfunktioniert und sein täglich Brot damit erschafft und das Ganze endet dann auch als Drama.

Was letztlich zählt, ist natürlich die selbstbetitelte Platte, die Mitte Oktober veröffentlicht wird. The Hickey Underworld werden nicht nur angesichts dieses Clips von sich reden machen, denn was dazu aus den Boxen schallt, verdient außerordentlich Aufmerksamkeit.

Damit ich nicht gefühlte sieben Laster mit Kajal-Stiften verschleiße, die Ekelgrenze überschreite und für klaustrophobische Zustände sorge – der Hinweis: Das Video ist nicht jugendfrei! Also, Finger weg – sonst Hand ab!

The Hickey Underworld – Blonde Fire

The Hickey Underworld
MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: