Über das Verliebtsein in David Cassidy

14. Juli 2010 | Von | Kategorie: Pop | 2.200 mal gelesen

Zuckersüß sehen sie aus, die drei Mädchen aus London. Wie Darstellerinnen einer Daily Soap. Wer deshalb aber vermutet, es handele sich bei Betty And The Werewolves um eine glatt polierte „Girlie-Truppe“ aus der Retorte, könnte weiter nicht daneben liegen: Diese Damen rocken Girlie-Pop der 60er – und zwar ganz ehrlich; und sie haben einen männlichen Begleiter an den Drums.

Irgendwo zwischen rotzfrechen glitterbestreuten Punkgitarren und süßen Melodien sind die vier jungen Leute unterwegs – und das nicht erst seit gestern. Was sich gelohnt hat: Ihr erstes Werk „Tea Time Favourites“ ist gerade erschienen und geboten wird unbeschwerte Party-Kost mit Pop-Punk-Melodien und einfachen Reimen – unter anderen mit einer Single über das Verliebtsein in David Cassidy (Partridge Family).

Betty And The Werewolves – Paper Thin

MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: