Ein augenzwinkerndes Spiel

26. Juli 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.602 mal gelesen

Die Strokes sind in der Musikszene wohl jedem bekannt. Diesem Einfluss entspringen auch The Dirty Cuts – nur dass sie den rohen Garagen-Sound mit 80er-Wave und eingńngige Popstrukturen anreichern. Und so mischen The Dirty Cuts aus Glasgow den NeoWave der Stunde mit knackigen Disco-Zitaten, ohne dabei ihre angeborene Coolness au▀er Acht zu lassen.

Dass das Produkt, die erste EP „2 Page Spread“ ein augenzwinkerndes Spiel mit schmierigen Rock-Klischees ist und der schwei▀treibend-groovende Fast-VierminŘter absolut catchy klingt, beweist das Video zur ersten Single.

The Dirty Cuts – Lips

MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ńhnliche Beitrńge: