Countryschlauer Indiepop

10. August 2010 | Von | Kategorie: Folkrock | 1.567 mal gelesen

Snow Patrol-Sńnger Gary Lightbody spielt mit seinen Kameraden (u.a. R.E.M.-Gitarrist Peter Buck) als Tired Pony countryschlauen Indiepop. Jazzige Americana-Klńnge zwischen Calexico Wilco, Lambchop und Gram Parsons – wie fein. Diese Musik muss einfach aus dem Westen der USA kommen, dort wo die Wurzeln der Genannten liegen.

In den akustischen Songs von Tired Pony bestimmt das Řbliche Instrumentarium die Songs aus Country, Folk und Westcoast. Klassischer Americana, urtypisch USA, und tatsńchlich stammen Tired Pony aus dem Westen – aus dem Westen Europas, der britischen Insel – zumindest ist es so auf der MySpace-Seite angegeben. „The Place We Ran From“ hei▀t das erste, richtig gute Album und entstand hingegen in Portland, Oregon.

Tired Pony – Dead American Writers

Tired Pony
MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ńhnliche Beitrńge: