Die Schönheit musikalisierter Melancholie

27. August 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.461 mal gelesen

David McDonnel ist der Sänger und Gitarrist der britischen The Sand Band – einer Gruppe aus Liverpool, deren behutsamer Indie-Rock die Augen all jener zum Glänzen bringt, die sich vor einigen Jahren in die Musik von Spiritualized, The Verve, Elliot Smith und Calexico verliebt haben. Auch The Sand Band wissen um die Schönheit musikalisierter Melancholie, wie sie jetzt auf ihrem Debüt-Album „All Through The Night“ beweisen.

Das Quartett verbindet hier das Schönste aus Alt und Neu: Ihre Stücke blicken zurück in die Pop-Geschichte, lassen an Moody Blues, Neil Young oder Leonard Cohen denken – und wärmen den Zuhörer mit Akustikgitarren und einer Stimme, die von vibrierender Zärtlichkeit ist.

Etwas introvertiert klingen diese Songs, doch was immer sie tun: Sie tun es mit Herz. Hört euch die Sand Band mal an!

The Sand Band – Set Me Free

MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: