Shalala-lalalala-la

8. September 2010 | Von Horst Wendt | Kategorie: Alternative | 610 mal gelesen

Dem Herzschlag von Kalifornien sind sie sie auf der Spur, obwohl sie aus Colorado kommen. Und eigentlich, ja die Mädels, die natürlich auch. Für Songs wie “South California” haben die Beach Boys sich seit den 70ern vergeblich die Finger wund geschrieben, der Song “Cape Dory” ist ein sofortiger Pop-Klassiker. Inszeniert ist das alles mit überbordender Fantasie und manischer Liebe zum Detail. Zumindest in Sachen Kreativität sind Tennis auf einem atemberaubenden Höhenflug.

Auf den ersten Blick wirken die Songs des Duos aus Denver, auf der 7er “Marathon” unspektakulär, ruhig und ausgeglichen. Unter der Oberfläche aber finden sich prächtige und komplexe Details, farbenfrohe Shalala-lalalala-la-Melodien, überdrehte und nervöse Momente, natürlich Beach-Boysphiles, entrückte Romantik und Fluchtversuche in die Welt des obskuren Jahrmarktes, wie man ihn aus alten Stummfilmen kennt.

Tennis – Cape Dory


MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: