Tee, Pilze und Joints

11. Oktober 2010 | Von Horst Wendt | Kategorie: Psychedelic, Rock | 1,908 mal gelesen

Das Cover des neuen Albums “Phosphene Dream” sieht aus wie eine Einladung zu einem Gehirnwäscheseminar und ist tatsächlich der neueste Streich einer großartigen Band: The Black Angels, Psychedelic-Hippie-Rocker vom Feinsten, haben 11 Songs aufgenommen – von schwebend über verschwurbelt bis rockig. Das alles mit 60er-Anleihen, bissigen Gitarrenriffs und kantigen Melodien. Hier wird nicht gefeilt, sondern gehobelt: LSD-geschwängerter Psychedelic-Sound, Stoner-Rock, sowie reichlich klassischer Rock der 60/70er.

Die Musik schillert in psychedelischen Klangfarben, es wabert und zischt gewaltig, wenn der von LSD-Visionen (und -Albträumen) geschwängerte Orgelsound einen bunt gewebten Klangteppich auslegt, die Gitarre nicht nur dröhnt, sondern auch mal schräg dazwischen schießt. Da die Platte einem Psychedelic Trip gleicht, müssen wohl statt Bier, Schnaps und Kippen bei den Aufnahmen wohl dieses Mal Tee, Pilze und Joints auf der Speisekarte gestanden haben.

The Black Angels – Telephone (Live)


The Black Angels
MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: , ,

Thematisch ähnliche Beiträge: