Mit Großstadt-Getöse nichts am Hut

26. November 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.616 mal gelesen

Mit dem Großstadt-Getöse der so genannten The-Bands haben The Bees nichts am Hut, die mit ihren Anleihen beim Rock, Folk, Pop und manch obskurer Folklore eine unglaublich abgeklärte Vielfalt offenbaren, ohne sich dabei aber als eklektische Kopisten durchschmuggeln zu wollen. Denn das experimentierfreudige Ergebnis ist äußerst stimmungsvoll, originell, getragen und durchweg an The Coral oder auch Simon & Garfunkel erinnernd.

Ihre eigenwillige Interpretation und Kombination alter Musikstile hatte man in so einer Verbindung vorher noch nicht gehört. Der clever ausgetüftelte Eklektizismus der Band scheint beim ersten Hören noch leicht zu verwirren, doch je öfter man die neue Scheibe „Every Step’s a Yes“ hört, desto übersichtlicher und vertrauter wirkt der berauschende Stilmix.

Am Ende hat man Songs, die spielfreudiger gar nicht sein könnten. Die juvenile Ausgelassenheit der Briten verleiht ihrem geschichtslastigen musikalischen Konglomerat einen enormen Vorrat an Frische, von der sich die Crème de la Creme der (Post-) Britpop-Riege einige Scheibchen abschneiden könnte.

The Bees – I Really Need Love

The Bees
MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: