Mit dem Tiefgang eines Schlauchboots

16. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.794 mal gelesen

Eine aufregende Mixtur aus Folk, Sixties-Psychedelia, New Wave und Indie-Rock liefert das französiche Sextett The Bewitched Hands auf seiner Debüt-CD. Für ihren Sound haben sich The Bewitched Hands an die 60er Jahre orientiert, sind mit den Beach Boys gesurft, haben ein bisschen Psychedelic drauf und Anleihen beim klassischen Chanson sind ebenfalls unüberhörbar.

Gerade steht das Debütalbum „Birds & Drums“ frisch in den Läden, doch schon jetzt muss man konstatieren: Wer die eingängigen Dauer-Refrains von „Sea“ oder „Work“ aus dem Ohr bekommt, sollte eine ärztliche Untersuchung in Betracht ziehen. Und wem dieser unbeschwerte Mix mit Anklängen an Arcade Fire und Beach Boys mit dem Tiefgang eines Schlauchboots zu viel wird, der sollte vielleicht genauer und intensiver zuhören, einfach die Augen schließen und sich treiben lassen von durchaus angenehmen Singstimmen und wird somit auch den größeren Tiefgang finden.

The Bewitched Hands – Work

The Bewitched Hands – Sea

MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (2 mal bewertet)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: