Düster rollende Rockereien

19. März 2010 | Von | Kategorie: Hard Rock | 2.369 mal gelesen

Ach Gott, der psychedelische Hard Rock. Er lässt die Menschen Brüder werden. Jason Simon Sänger und Frontmann der kalifornischen Schmuddelrocker Dead Meadow feiert hier ein Wiedersehen- und hören mit seiner deutschen Anhängerschaft.

Dead Meadow

Musikalisch passt alles wie eh unf je, denn Dead Meadow gelingt eine furiose Mixtur aus verdrogtem Rock, der tief in die Genres Psychedelic, Heavy und Shoegaze eintaucht. Damit schafft es das Trio bis zum Soundtrack, Film und neuem Album „Three Kings“. Da fliegen einem die Zitate á la Led Zeppelin oder Black Sabbath nur so um die Ohren.

Derartig eingestimmt kann kommen, was kommen musste. Wuchtig und düster rollende Rockereien. Dort greift das Trio auf Blues, alten 70er-Soul & -Funk und schweren Rock zurück und stellt das ganze auf alte 70er Beine. Nach 100-minütiger Psychedelic-Rundfahrt stehen alle Beteiligten im eigenen Schweiß und die Band holt zum großen Schlag aus: „That Old Temple“. Keine Fragen mehr.

Dead Meadow – That Old Temple

Dead Meadow – Three Kings (Movie-Trailer)

Dead Meadow
MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: