Melodischen Liebkosungen wird atonale Prügel entgegengesetzt

15. April 2010 | Von | Kategorie: Psychedelic | 1.559 mal gelesen

Letztes Jahr tauchten zwei Leute aus San Francisco unter dem Namen Moon Duo auf. Sie spielten melancholische Fast-Instrumental-Tracks nahe am Krautrock. Songs also, die über eine Richtung aber kein Ziel verfügen. An dieser kontrollierten Orientierungslosigkeit hat sich auch auf der neuen EP „Killing Time“ kaum etwas geändert. Es wird ein wenig gesungen, Free-Jazz eingebaut und stets das Tempo gewechselt. Beißender Dissonanz wird treibende Rhythmik entgegengesetzt, melodischen Liebkosungen atonale Prügel. Mal lärmt es aus allen Boxen, eiern Krautrock-Rhythmen herum und knurren einen fiese Rückkopplungen an.

Moon Duo

Das Moon Duo lebt die Soundfantasien aus. Dazu gehören neben schrägen Klangexperimenten und viel Psychedelia auch ausgiebige Exkursionen in den Krautrock samt hypnotischen Rhythmen. Und so schwirrt, rumpelt und schillert es auch hier: Mal klingt es nach bekifftem Krautrock, mal nach höchst zerbrechlichen Melodienlinien, macht manchmal Dub-Dub und kitzelt in unseren Gehörgängen. „Motorcycle, I Love You“ ist vom Album „Escape“!

Moon Duo – Killing Time

Moon Duo – Motorcycle, I Love You (Live)

MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: