Klassisch-kunstvolle, für die Ewigkeit gemachte Songs

25. März 2011 | Von | Kategorie: Alternative, Folkrock | 1.891 mal gelesen

Die dürren Zeiten dürften vorbei sein, zumindest für die US-Band mit dem Namen Winter’s Fall. Hier wird Pop und Alternative Country jetzt mal wirklich groß geschrieben. „Pop“, das ist ja beinahe ein zu dürftiges Wort für das, was Winter’s Fall musikalisch so alles anstellen. Opulente Meisterwerke von epischer Größe schweben durch den Raum, wenn man ihr neues Album „At All Angles“ hört.

Man kann eigentlich gar nicht sagen, dass sie den Alternative Country neu erfinden würden, doch ist ihr Spektrum schlicht atemberaubend. So sehr changieren die Stimmungen in ihrer Musik: Zwischen lässigem Country- oder Folk, rauschhaften Hochgefühls-Piano-Kapriolen und einem psychedelischen Keyboard-Klangspektakel pendeln die Songs und tendieren zu Math-Rock.

Dabei gibt sich die Band nicht weniger zufrieden, als klassisch-kunstvolle, für die Ewigkeit gemachte Songs zu schreiben und klingt beinahe euphorisch (und manchmal auch pathetisch) auf ihren zartbesaiteten Folk-Rock-Stücken, ihren träumerischen, bombastischen Soundscapes und ihren karg arrangierten Indie-Rock-Nummern. Aber hört selbst:

Winter’s Fall – Anyways

Winter’s Fall
MySpace


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: