Selten gehörte Eleganz

23. Juni 2011 | Von | Kategorie: Alternative | 1.808 mal gelesen

Kein Hit, kein Hype – und deshalb völlig unbekannt: Man könnte Fort Frances für eine Langweiler-Band halten. Doch das Gegenteil ist der Fall. Die US-Indie-Folkrocker aus Chicago lassen auf ihrem Debüt-Album schlicht und ergreifend ihre Musik für sich sprechen – und die ist grandios. Zwischen Tradition und Experiment, berauschend schönen Melodien und gezielten Lärmausbrüchen pendeln die Songs von David McMillin, dem kreativen Kopf der Gruppe.

Auf „The Atlas“ haben die drei Musiker all diese Qualitäten nun auf einen Nenner gebracht. Das Ergebnis: ein zeitloses Meisterwerk von selten gehörter Eleganz als Summe ihres Schaffens.

Womöglich schafft das Trio nun doch noch den Durchbruch in den Mainstream, ohne die eigenen Ideale aufzugeben. Wenn nicht, werden Fort Frances es verschmerzen können – und einfach weiter „ihr Ding“ machen.

Fort Frances – Cities In Dust

Fort Frances
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: