Für die immerwährende Nacht

26. Juli 2011 | Von Horst Wendt | Kategorie: Alternative, Rock | 887 mal gelesen

Nur wenige, die The Rosebuds Klangwelten je betreten haben, sind unbeeindruckt davongekommen. Die höchst wandelbare Masse aus archaischem Dance, Rock, Folk und Elektronik hat nun die Form lupenreiner Popmusik angenommen, bei der rockige Töne und Industrial-Sounds in einem transparenten Sound aufregend fusionieren. Iwan Howards markanter Jungengesang schwebt über hitverdächtige, süße Stoßseufzer hinweg, summt und kräht zur E-Gitarre simple, auf Schritt und Tritt verfolgende Melodien und raunzt fast den Blues. In die offene Architektur hinein pflanzt dazu Kelly Crisp ein tanzbares Lullaby.

Gerade erschien das neue Album “Loud Planes Fly Low”. Erfreulich: In des Duos Händen wird selbst der sonnigste Song zur finstren Tragödie, nach dem Motto: Wir haben Soul, wir wollen Rock, unser Blues ist blutig und lasst uns doch mal mit Elektronik experimentieren. Musik für die immerwährende Nacht.

The Rosebuds – Woods


The Rosebuds
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: