Ein kleines bisschen malle

31. August 2011 | Von | Kategorie: Alternative | 1.767 mal gelesen

In der Independent-Welt wird probiert, gemacht und getan. Auch heute noch. Da ist zum Beispiel ein selbstbetiteltes Debüt, ein geschrammelter Streich der Veronica Falls aus London. Eine Platte voller Mut, gekonnt kanalisiertem Wahnsinn und genialistischer Zitate. Fast so als wären die Girlie-Groups der 60er heute noch jung, frisch und ein kleines bisschen malle…

Alles halb so schlimm: Veronica Falls haben ein fast normales Rock-Album aufgenommen. Keine Feedback-Ekstase, kein Krach nur des Krachs wegen. Strophen gibt’s und sogar Lalala-Refrains. Das Störfeuer von der Gitarrenfront flackert permanent, aber eben im Hintergrund – vorn wird gesungen, gern auch mal in Harmonie. Die Songs klingen frisch und hart, die Band hungrig. Was kann man Besseres über ein sagen?

Veronica Falls – Come On Over

Veronics Falls
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: