Am Ende halbwahnsinnig

26. September 2011 | Von | Kategorie: Pop | 1.714 mal gelesen

Alles ist pure Harmonie. Und Wärme. Sam Phillips entfacht noch in der kältesten Nacht ein wohliges Glühen. So muss es früher gewesen sein, als Oma am Kamin Geschichten erzählte. Die kalifornische Musikerin macht mit großartigen Musikern alles richtig, wirklich alles. Schafft eine glänzende Platte mit „Solid State“ aus „Alt Pop“, wie sie es nennt, verknüpft Pop und Folk, und wir wärmen uns und lächeln.

Schöne Platte, aber arg vorsichtig: Die Arrangements sind eine Spur zu perfekt, die Songs eine Spur zu vertraut – und greifen am Ende halbwahnsinnig angesichts dieser Harmonie-Attacke zum nächstbesten Rock-Album.

Sam Phillips – Broken Circle

Sam Phillips
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: