Ay-Oy-Oy-Yo-Yo

26. Oktober 2011 | Von | Kategorie: Pop | 1.533 mal gelesen

Manchmal dauert es ein paar Minuten, den nachhaltigen Wert eines Albums oder einer EP zu spüren. So wie 2010: In den Läden steht mit „3 Songs EP“ unter dem Projektnamen Fulton Lights eine EP, dessen futuristisches Soundgebräu bei uns erst jetzt für ungläubiges Staunen und pure Verzückung sorgt.

So ein visionärer Mix aus Voodoo-Tribal-Beats, Elektronik, Busch-Gesängen, absurden Samples, freakigen Geräuschen, Funk, Ambient und Rock hat die Welt wohl selten gehört – Talking Heads vielleicht. Jeder der drei Songs für sich zeugt von Intelligenz, legt Andrew Spencer Goldman, der Kopf von den Fulton Lights doch seine so typischen, warmen Klangteppiche aus, in denen er stets einige krude Elemente einwebt. Elektronischer Gospel könnte man das Ganze nennen. Und ein tolles Video gibt es noch dazu. Ay-Oy-Oy-Yo-Yo!

Fulton Lights – Staring Out The Window

MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: