Musik, die einen in die innere Mitte führt

26. Januar 2012 | Von | Kategorie: Folkrock, Pop | 1.824 mal gelesen

The Soft Hills haben den Pop-Song für sich entdeckt, ohne dabei ihre andere, alte Seite zu vergessen: majestätisch hinreißende, verträumte Tracks, die sich lang hinziehen. Gitarre, Piano und Moog-Synthesizer erklingen in ebenso schlichten wie charmanten Songs. Was das neue Album „The Bird Is Coming Down To Earth“ von The Soft Hills aber zum filigranen Folkpop-Kunstwerk macht, sind die Gesangsharmonien: die Stimmen des Vierers aus Seattle strahlen in sorgsamen Arrangements. Kein Wunder, dass das Hamburger Label Tapete Records sofort anbiss.

Matt Brown (Trespassers William, Memphis, Lucinda WIlliams) verfeinerte die gewohnt schönen Soundscapes mit Chor und Orchester. Einige Stücke zappeln geradezu vor Enthusiasmus und Euphorie, klingen überdreht und rhythmisch. Gibt man diesen zehn Songs Zeit, dann finden sich unter den ganz bewusst aufgerauten Oberflächen wunderschöne Melodien und sehr eigenwillige Arrangements, die mal rocken, mal ruhig verharren. Musik, die einen in die innere Mitte führt. Musik, die Frieden und Zuversicht ausstrahlt.

The Soft Hills – Phoenix

The Soft Hills
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: , ,

Thematisch ähnliche Beiträge: