Jenseits des seichten Schweden-Disco-Sounds

27. März 2012 | Von Horst Wendt | Kategorie: Alternative | 699 mal gelesen

Über zwei Jahre hat die schwedische Band Ram Di Dam damit zugebracht, sich einen eigenständigen Soundkosmos für ihr neuestes Werk, der Single “Different Beat” zusammenzufrickeln. Bisschen wenig, denn wo bleibt das erste Album?

Nun gut, zumindest schafft es die Band Popmelodien mit Indie-Songwriting zu paaren und ebenso schafft sie das Kunststück, dass das Ganze auch noch recht sportlich aus allen Ecken groovt. So ist vieles bunt, heiter, locker und von einer unkomplizierten Melodie durchdrungen. Für den Rest sorgen Ram Di Dams alltagstaugliche Texte mit einem Schuss Ironie, was zu dem Ergebnis führt, es mit einer veritablen Indieband jenseits des seichten Schweden-Disco-Sounds zu tun zu haben.

Ram Di Dam – Different Beat


MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: