Rockig, aber nicht gedroschen

28. Juni 2012 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 1.361 mal gelesen

Hallelujah The Hills haben schon zwei beachtliche Alben aufgenommen. Eines ist mal sicher: die Musik der Band aus Boston macht gehörig Spaß. Bass, Schlagzeug und ein paar lockere Gitarren reichen dafür voll und ganz.

Humor und Ironie aber sind Hallelujah The Hills auch auf der neuen Scheibe „No One Knows What Happens Next“ nicht abhanden gekommen, und so bringt die Band gradlinige, flotte Gitarren-Songs weiter über all das Übel im Musikgewerbe. Dabei klingen die Amerikaner rockig, aber nicht gedroschen. Melodisch, aber kein Radio-Rock vom Reißbrett. Hier werden Enthusiasmus und Spontaneität konserviert, was zu exzellenten und unpolierten Alternative-Rock-Stücken führt.

Hallelujah The Hills – Get Me In A Room

Hallelujah The Hills
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: