Was aussieht wie eine Einladung zu einem Gehirnwäscheseminar

29. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 2.372 mal gelesen

Das Moon Duo kann gnadenlos intellektuell und unsexy klingen, und es kann sich in seinem kopfgesteuerten Klangkosmos verlaufen. Doch die beiden Musiker Sanae Yamada und Ripley Johnson können auch ganz anders. „Circles“, ist im Verhältnis zum Gesamtwerk fast ein Pop-Album. Natürlich psychedelisch belastet und mit viel Rock und Elektronik garniert. Außergewöhnlich flüssig und variantenreich klingt es und ist bunt wie das Cover, was aussieht wie eine Einladung zu einem Gehirnwäscheseminar.

Das Moon Duo, Psychedelic-Hippie-Rocker vom Feinsten, haben neun Songs aufgenommen – von schwebend (spacig) über verschwurbelt bis rockig. Das ist wohl der kreative Höhepunkt der leicht irren Psychedelic-Space-Musiker aus San Francisco, die mit einem sehr gelungenen Mix aus Drogensounds, Krautrock, Stoner und interstellarem Fernweh daherkommen.

Mit dem just erschienenen „Circles“ soll nun endlich auch die breite Öffentlichkeit von dem Duo Notiz nehmen. Und tatsächlich: Ohne sich irgendwie anzubiedern, hat das Moon Duo ein Werk geschaffen, mit dem es ganz weit nach vorne schaffen könnte. Und King Khan spielt die Hauptrolle in dem Video zu „Sleepwalker“ – passt ja hervorragend zu den Sitar-Klängen!

Moon Duo – Sleepwalker

Moon Duo
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: