Eine Ruheoase

14. Februar 2013 | Von | Kategorie: Folkrock | 1.341 mal gelesen

Auf der neuen EP „Wild Country“ fokussiert sich die Band Wake Owl um Sänger und Songwriter Colyn Cameron auf zarten Indie-Folk. Die Einflüsse reichen von amerikanischem Country und dezentem Rock zu Balladen, das Ganze eingespielt mit klassischen Instrumenten.

Die zarten, träumerischen und bittersüßen Lieder von Wake Owl schlagen eine Brücke aus einer glorreichen Vergangenheit zu modernem Indie-Pop und sind liebevoll bis ins Detail ausstaffiert. Manchmal erinnern sie an die klanglichen Luftschlösser von Midlake. Die Vintage-Welt der Band aus Vancouver ist verhuscht, entrückt und eine Ruheoase des Indie-Folks.

Wake Owl – Gold

Wake Owl
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: