Kunstvoll verkompliziert

15. Februar 2013 | Von | Kategorie: Rock | 1.642 mal gelesen

Was die Stimme angeht, ist Andrea Schroeder ein Wunderkind, eine der besten deutschen Sängerin unserer Tage. Die Berliner Musikerin wird erstklassig beraten von Produzent Chris Eckman (Walkabouts, Chris & Carla), der ihre einzigartige Technik in einen größeren Zusammenhang stellt: Die meisten Songs des neuen Albums „Blackbird“ sind bass-orientierte, harte Nummern, auf den Punkt gespielter Gitarrenrock, in den Details kunstvoll verkompliziert. An denen hat der Däne Jesper Lehmkuhl großen Anteil, denn der spielt nicht nur Gitarre und Bass, sondern findet für die Melodien der Sängerin stets die richtigen Riffs und Klangumgebungen.

So folgt die Band den urtypischen Spuren amerikanischer Musik, wobei ein Mix aus Folk, Blues, Chanson, Rock und Kunstlied entstanden ist.

Andrea Schroeder – Blackberry Wine

Andrea Schroeder
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: