Im Zickzackkurs

22. Februar 2013 | Von | Kategorie: Alternative, Psychedelic | 3.531 mal gelesen

„Weniger ist mehr!“ – das gilt bestimmt nicht für The Growlers mit ihrem gewaltigen Instrumentenpark. Die fünfköpfige Band aus Costa Mesa und die vielen Gastmusiker schaffen es mit überbordender Lust aber auch, alle Einflüsse und Vorlieben unter einen Hut zu bekommen. Jeder der überdrehten Songs ihrer beiden Alben „Are You In Or Are You Out?“ (2009) und „Hot Tropics“ (2010), explodiert regelrecht vor Ideenreichtum. Das Gaspedal am Anschlag, rauscht das Quintett von Sänger Brooks Nielsen angetrieben im Zickzackkurs von 60er Surf ins Swinging London, von knallbuntem Psychedelic-Sound zu furiosem Alternative-Pop. Da bleibt kaum Zeit zum Atemholen.

Und nun präsentieren sich die Growlers in Bestform: „Hung At Heart“, das neue Abum, ist ein wilder, schweißtreibender Trip durch verführerischer Psychedelic und kantigem Surf-Garagenrock. Schrammelgitarren, Schweineorgel – alles wurde rau und originalgetreu auf 60s-Sound produziert. Und fängt die enorme Power, die die Kalifornier live entfesseln, perfekt ein.

The Growlers – Salt On A Slug

The Growlers
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: