LSD-Visionen und -Albträume

15. Mai 2013 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 1.646 mal gelesen

The Black Angels gehören zu den derzeit besten Vertretern des Psychedelic-Sounds. Gepaart mit anderen Rock-Subgenres der späten 60er und frühen 70er wie Stoner, Kraut oder Space sowie Post-Punk laufen The Black Angels insbesondere live zu ganz großer Form auf.

Mit dem neuen, vierten und grandiosen Album „Indigo Meadow“, das mit Referenzen an Velvet Underground nicht hinter dem Berg hält, liefert die Band aus Austin in Texas LSD-Visionen (und -Albträume) einen kolossal geschwängerten Orgelsound, der seinesgleichen sucht. Dröhnende Gitarren hangeln sich von Akkord zu Akkord, das Vibrato der Farfisa-Orgel auf Anschlag und die markante Stimme von Alex Maas hallt schamanenhaft über dem dichten Soundteppich.

The Black Angels – I Hear Colors

The Black Angels – The Day

The Black Angels – Holland

The Black Angels
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: