Alles andere als Durchschnitt

30. August 2013 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 1.473 mal gelesen

Das gemischte Duo Golden Animals kommt aus Baltimore und Brooklyn und hat bereits mit dem 2008 erschienenen Album auf sich aufmerksam gemacht. Dort konnten sie mit dem Desert-Rocker „The Steady Roller“ überzeugen, der ihr Debüt „Free Your Mind & Win A Pony“ eröffnet.

Das neue Album „Hear Eye Go“ tut ein Übriges, den guten Ruf in der Szene zu festigen. Die zehn Songs sind nämlich alles andere als Durchschnitt. Düstere Desert-Riffs wechseln sich mit psychedelische Anleihen ab. Dazwischen gibt’s klassischen, vom Blues beeinflussten Rock, den Genre-Freunde ohne Probleme sicher sofort ins Herz schließen werden. Die sehr fein arrangierte Midtempo-Wumme „You Don’t Hear Me Now“ sorgt für die nötige Abwechslung. Alles in allem ein solides Werk, das keine Kritik offen lässt und die Vorfreude auf die hoffentlich bald hierzulande kommenden Shows von Tommy Eisner und Linda Beecroft steigen lässt.

Golden Animals – You Don’t Hear Me Now

Golden Animals – All Your Life

Golden Animals – The Steady Roller (2008)

Golden Animals
MySpace
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: