Zwischen Glam und Rock’n’Roll-Klischees

19. September 2013 | Von | Kategorie: Rock | 1.189 mal gelesen

The Cheap Thrills gehören nicht zum Trend, den trendigen Mitbewerbern haben sie aber ein Talent voraus: Das kanadische Quartett aus Montreal mixt geschickt Glam, Rock’n’Roll und Witz unter den meist tosenden Sound. Der Radau hat Hand und Fuß, die acht Drei- und Vierminüter ordentlich Substanz.

Was den vielen geradeaus gerichteten, flotten Songs zwischen Glam, Rock’n’Roll-Klischees und melodischer 70er-Mucke wie die schön kitschige Ballade „Everybody’s Darling“ gar nicht schadet. Damit lösen The Cheap Thrills keine Pop-Revolution aus, aber gute und interessante Musik ist das allemal.

The Cheap Thrills – Everybody’s Darling

The Cheap Thrills – Electric Anthem

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: