Denn sie machen süchtig

30. September 2013 | Von | Kategorie: Alternative, Pop | 1.623 mal gelesen

Die Band Family Of The Year aus Los Angeles kann man, wenn auch scherzhaft als „Native Foxes, A Fleet Of Local Mates Of State“ bezeichnen. Denn in der Tat mutet der Sound der verheißungsvollen Band wie eine Mischung aus Local Natives, den Fleet Foxes und Mates Of State an. Man darf sich also freuen, dass es drei der wichtigen Bands der Gegenwartkultur nun in einem eleganten, wenn auch ziemlich haarigen, Paket gebündelt gibt.

Die Kalifornier, die erstmals beim diesjährigen Lollapalooza Festival in Chicago auftraten, sehen sich selbst aber keinesfalls als Gitarrenband, sondern bedienen sich für ihr Schaffen des Wortes „American Music“. Auf dem zweiten Album „Loma Vista“ klingt die Band wieder melodiös, federnd und naiv-enthusiastisch, perfekt abgestimmte Harmonien kommen hinzu und das Ganze entpuppt sich trotz ihrer Leichtigkeit als ein echtes Schwergewicht, denn sie machen süchtig, diese pastellfarbenen Hymnen, die so sonnig sind wie die Songs der Beach Boys. Das wohl schönste Stück dieses Albums gleich nachfolgend:

Family Of The Year – Hero

Family Of The Year
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: