Rock’n’Roll mit dissonanter Alternative

19. November 2013 | Von | Kategorie: Alternative, Psychedelic, Rock | 1.400 mal gelesen

Desert Mountain Tribe veröffentlichten nicht einfach nur ihre drei Singles. Die drei jungen Burschen aus London geben den Hörern ein Essay an die Hand, das verdeutlichen soll: Der Rock’n’Roll hörte nicht mit auf! Und handeln danach. Es wird Jim Morrison und die Stones gehuldigt, die Band frönt dem Wechselspiel zwischen Psychedelic und melodischem Songwriting.

Während die bemerkenswerte Rock-Stimme von Sänger Jonty Balls Akzente setzt, geht es auch an den Instrumenten hoch her. Auf diesen drei Songs vereint das Trio wie selbstverständlich 60er-Jahre-Paisley-Psychedelic, Westcoast, Rock’n’Roll mit dissonanter Alternative.

Desert Mountain Tribe – Take A Ride

Desert Mountain Tribe – Riders To The Sea

Desert Mountain Tribe – Coming Down

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: , ,

Thematisch ähnliche Beiträge: