Da swingt selbst der Abwasch

16. Juni 2014 | Von | Kategorie: Folkrock | 1.095 mal gelesen

Black Prairie widmen sich ihrer Vorliebe für lässige, von frischer Landluft umwehte Töne. Sie grasen dabei alles ab, von puristischem Jazz über schrulligen Folkrock mit Country- und Bluegrass-Wurzeln. Klingt nicht sonderlich aufregend, oder? Ist es aber, wenn es von Violinistin und Sängerin Annalisa Tornfelt und deren sechsköpfiger Band kommt. „Fortune“ heißt das neue und dritte Album des entspannt, dennoch intensiv aufspielenden Sextetts aus Portland in Oregon.

Dieser „Bastard“ aus amerikanischer Folkmusik mit Indie- und Bluegrass-Elementen und einer beizeiten jazzigen Einfärbung erklingt auf dem aktuellen Werk so sorgsam ausgearbeitet und in sich geschlossen, wie wohl noch nie zuvor. Ohne kommerzielle Zugeständnisse, sondern Black Prairie pur und in Reinkultur. So ist die Gruppe mit ihrem locker groovenden Bluegrass-Country etwas für Kiffköppe, Kinder und Küchenarbeiten. Akustische Gitarren, Akkordeon, Violine, Bouzouki, Dobro und gar Cello: Da swingt selbst der Abwasch.

Black Prairie – Let It Out (Live)

Black Prairie
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: