Enervierende Dissonanzen

1. September 2014 | Von | Kategorie: Rock | 939 mal gelesen

Die drei Musiker von Cloud Nothings bewegen sich in den unerforschten Weiten zwischen DIY-Punk, Grunge und Garage. Dazu kommen melodi÷se Bass- und Gitarrenparts, vollziehen aber einen extremen Stil-Spagat, der von paranoidem Krach bis zu dunklem Grunge-Gegrummel reicht, dazu der aggressive Gesang.

Musikalisch derart sozialisiert, ignoriert das Trio aus Cleveland in Ohio konventionelle Songstrukturen und scheut weder enervierende Dissonanzen noch lńrmende Gitarrenwńlle. Und dennoch klingt das aktuelle Album „Here And Nowhere Else“ wie aus einem Guss.

Cloud Nothings – Psychic Trauma

Cloud Nothings
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ńhnliche Beitrńge: