Nicht vom Blatt, sondern nach eigenen Regeln

7. Januar 2015 | Von | Kategorie: Folkrock, Rock | 1.131 mal gelesen

Neben Rock bezieht sich das schwedische Trio Barbarism mit Wohnsitz in Stockholm auch auf den Folk-Pop der 1960er. Aus dieser Kombination entsteht ein eigener, vorwärtsgewandter Sound. Deutlich wird das etwa bei Songs wie „Backwards Falconeer #2“ oder „Macaulay Culkin On Pizza“ mit ihren klingelnden Gitarren, die zwar aus dem Byrds- oder frühen R.E.M.-Songbook stammen könnten – aber eben mit der Betonung auf könnten.

Schließlich ist da vor allem Nicholas Faraone, der Amerikaner mit der immer leicht heisere Stimme, die signalisiert: Hier spielt eine Band nicht vom Blatt, sondern nach ihren eigenen Regeln. Bester Beweis dafür ist ist die Single „Easier All The Time“, der Eröffnungssong vom selbstetiteltem Debütalbum. Mit diesem sensiblen und bittersüß-folkigen Song loten Barbarisms die Möglichkeiten voll aus und krönen dieses wunderbare Erstwerk.

.

Barbarisms – Easier All The Time

Barbarisms
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: , ,

Thematisch ähnliche Beiträge: