Nichts für schwache Nerven

18. Februar 2015 | Von | Kategorie: Rock | 1.364 mal gelesen

Rumble-Bop, Voodoo, Trash, Surf, Blitz verspricht die Band Oh!Gunquit aus London.

So ist das neue und zweite Album nichts für schwache Nerven: Die Sängerin Tina Swasey schreit sich die Botschaften von „Eat Yuppies & Dance“ aus dem Leib, eingebettet in einen Sound, der an eine krachige Version der B52‘s erinnert und sie trällert gemeinsam mit Sänger Simon Wild gern Liedgut, wie es in Londons zweifelhafteren Ecken geschrieben worden sein muss. Aber im Prinzip sind Oh!Gunquit komplett einzigartig, das zeigt auch die Vorab-Single „Sinkhole“.

Oh! Gunquit – Sinkhole

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: