Düster

29. April 2015 | Von | Kategorie: Metal, Rock | 1.304 mal gelesen

Mit einer ungewöhnlichen Mischung aus epischen Rock-Minimalismen, temporär lärmenden Noise-Eskapaden und der neuen EP „Nowhere“ kommen GHXST daher, auf dem die abwechslungsreiche Kombination oben genannter Stile erahnen lässt, wie fein die bereits erschienenen Werke klangen.

Trotz geringem Einfallsreichtum in Interpretation und Stilisierung der Songs läuft das neue Werk nicht Gefahr, zerfahren oder richtungslos zu wirken. Das Trio aus New York orientiert sich in seinen Songs einerseits an die australischen DZ Deathrays und deren dichten Trash-Dance. Als Amerikaner können sie sich andererseits nicht frei machen vom Einfluss der lärmenden A Place to Bury Strangers. Angereichert mit Grunge und Doom wandelt die Band auf einem aufregenden Grat zwischen graziöser Schönheit und albtraumhaften Klängen. Düster.

GHXST – No Luck

GHXST
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: