Mit Elan und wunderbaren Songs

26. Juni 2015 | Von | Kategorie: Rock | 1.164 mal gelesen

Der musikalische Stil der fünf Briten von Feed The Kid war schon 2013 mit der Debüt-Single „I Love The Walk“ ungewöhnlich: eine Rock´N`Roll-Band mit sanftem Liedgut? Warum nicht! Haben andere ja auch gebracht. Die Einflüsse gingen wohl schon immer in Richtung Rock, Pop und Folk-Rock, aber auch Brit-Beat und Blues.

Mit der neuen Single „Red River“ rückt die Band erneut vom selbsternannten Genre Rock´N`Roll ab und entwickelt sich weiter zu Schreibern kraftvoller wie melodischer Alternative-Country-Songs, wie eben „Red River“, eine, wie ich finde, Südstaatenhymne. Hemmungen kennen Feed The Kid dabei nicht: Mit diesem Elan und den wunderbaren Songs macht sich die Newcomer-Band aus Manchester auf, die Musikgeschichte zu plündern, denn als Einflüsse gibt die Band T-Rex, The Stranglers, The Doors, David Bowie, Johnny Cash, George Harrison und Creedence Clearwater Revival an. Alles Hit-Lieferanten.

Feed The Kid – Red River

Feed The Kid – I Love The Walk

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: