Zwischen tanzenden Backfischen und Pullunder-Buben

27. November 2015 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 1.933 mal gelesen

Lost Dawn sind schon anders als die anderen Inselaffen und würden gut in die Fernseh-Disco der 1970er Jahre von TV-Clown Iljas Richter zwischen tanzenden Backfischen und Pullunder-Buben passen. Nachzuhören mit den nachfolgenden Songs vom Debütalbum „Fever“, die dem Trio aus dem britischen Falmouth ganz nebenbei kleine Meisterwerke bescheren.

Der Sound ist dann auch nicht neu, doch in einer Zeit, in der die Popmusik jede Welle zitiert, ist dies zumindest ungewöhnlich: eine Band, die dreist die Rock-Siebziger durchpflügt auf der Suche nach Passendem. Das etwas nasale Timbre von Marc Bolan, Pete Townshends Armkreisen um die E-Gitarre, die so unglaublich hässlichen Wischmopp-Frisuren von The Sweet, die Riffs von Supergrass, der Glamrock von T. Rex und Slade, die musikalische Emanzipation der späten Beatles und noch einiges mehr haben sich die drei Musiker aus ihren Plattensammlungen zusammengemopst. Dass das Ganze in seiner Verwirrung Methode haben könnte, und nicht der unschuldigen 1970er Jahre entspringt, enthüllt erst der Blick aufs Kleingedruckte: Produziert 2015!

Lost Dawn – Construction Rock

Lost Dawn – Song For Robert

Lost Dawn – Electrify

Lost Dawn
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: