Ob Joint, Linie oder Pilz

7. Januar 2016 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 1.439 mal gelesen

The Vryll Society aus Liverpool machen geeigneten Feten-Sound. Ob Joint, Linie oder Pilz – was knallt, wird durch deren Sound noch besser. Komplexer Sound steht im Vordergrund, der Gesang von Michael Ellis klingt immer ein bisschen wie durch den Joghurtbecher gesungen, das verleiht eine mystische Aura.

Allerdings fransen die Stücke etwas aus, klingen nach Krautrock, aber zugleich songorientiert. Mit Hilfe ihres Instrumentenparks schichten die fünf Briten musikalische Ebenen bis zur kompletten Verdichtung übereinander, wobei Funkadelic, Aphrodites Child und Krautrock touchiert wird. Für den Hörer gibt es deshalb in der leicht schwermütigen und verträumten Welt dieser Käuze Aufregendes zu entdecken.

The Vryll Society – Metropolis

The Vryll Society – Deep Blue Skies

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: