Faszinierendes Sprachrohr

15. Februar 2016 | Von | Kategorie: Folkrock | 976 mal gelesen

Hßkon A­alsteinsson ist ein in Berlin lebender Islńnder und hat seine Liebe zu Leonard Cohen und Nick Cave, zu Dark Country, Alternative, Folk und Blues gefestigt. Aus all diesen EinflŘssen entwickelt er einen dŘsteren Sound, dessen faszinierendes Sprachrohr Gunman & The Holy Ghost wurden. Zusammen mit seinen Wegbegleitern grenzt er nun auf dem zweiten Album „The Story Of Radiate & Novocaine“ den Rock fast aus, wodurch sich das finstere Klangbild noch weiter verdunkelt und es scheppert nur so vor trockenen Alt-Country, spr÷den Sounds und schroffen Gitarrenriffs.

So hat sich die Band mittlerweile hat sich die zu einer prńchtigen Solitńr-Pflanze entwickelt. Wenn A­alsteinsson zum Mikrofon greift, insbesondere beim Song „Gun Blue Steel & Cold“, dann scheint es fast, als hńtte der verstorbene Johnny Cash eine Stimme auf Erden gefunden. Wer Gunman & The Holy Ghost folgt, hat Schattenmeister wie Nick Cave und Leonard Cohen schon lange passiert.

Gunman & The Holy Ghost – Gun Blue Steel & Cold

Gunman & The Holy Ghost – Broken Mirrors

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ńhnliche Beitrńge: